Die alte Ampelanlage am Nel Mezzo in Geislingen hat nach mehr als 30 Jahren ausgedient. Wie die Stadtverwaltung Geislingen berichtet, wird die Anlage ab Montag, 21. Oktober, erneuert. Das zuständige Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen verspricht sich durch die LED-Technik nicht nur eine satte Energieeinsparung, sondern auch eine Verbesserung des Verkehrsflusses an der Kreuzung der B10 (Stuttgarter Straße) mit der Werkstraße.

Die alte Anlage hatte noch 80-Watt-Glühbirnen verwendet, die neue verbraucht dank LED-Leuchtmitteln sieben Watt. Die Steuerelektronik ist durch die 40-V-Technik um einiges sparsamer. Durch die Einsparung von elektrischem Strom soll ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Provisorische Ampel während der Bauarbeiten

Darüber hinaus sollen in einer Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Geislingen, dem Regierungspräsidium Stuttgart und dem Straßenbauamt Gehwege und Verkehrsinseln an der Kreuzung behindertengerecht umgebaut werden. Nun müssen ab kommenden Montag die Gehwege angepasst und die Ampelmasten ausgetauscht werden. Dafür wird eine zunächst provisorische Lichtsignalanlage erstellt und es erfolgen Tiefbauarbeiten. Der Verkehr soll in dieser Zeit so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Die Bauarbeiten sollen bis voraussichtlich Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Nellingen

Uhingen