Autofahrer dürfen aufatmen: Die Geislinger Steige ist ab Freitagnachmittag wieder voll befahrbar, wie die Geislinger Stadtverwaltung mitteilt. Seit 19. August ist die Fahrbahn am Ende der Steige in Fahrtrichtung Ulm wegen einer Baustelle halbseitig gesperrt. Grund ist die Baustelle an der B10 für den Neubau eines Radwegs zwischen Geislingen und Amstetten. Die Ampelregelung soll nun am 15. November – etwas später als ursprünglich geplant – aufgehoben und beide Fahrbahnen wieder freigegeben werden. Weiterhin gilt aber noch die Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 50.

Neubau des Radwegs an der B10 dauert bis Dezember

Der Radweg ist jedoch noch nicht fertig gebaut: Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember an, wie auch Schilder oben an der Geislinger Steige sowie auf Höhe der Straubmühle zeigen. In den kommenden Wochen wird der etwa 500 Meter lange Radweg asphaltiert, wie der Baustellen-Verantwortliche Martin Fritz erklärt.

Wenn der Belag ausgekühlt ist, wird das Geländer zum besseren Schutz der Radfahrer angebracht. Außerdem werden Leitplanken und Verkehrsschilder aufgestellt sowie das Bankett zur Befestigung des seitlichen Wegbereichs angebracht. Auch Markierungen folgen noch.