Geislingen an der Steige Bald ganztags

Geislingen an der Steige / ROD 04.10.2014

Auch an der Geislinger Einsteinschule, einer zweizügigen, reinen Grundschule, wird es ab dem Schuljahr 2015/16 wahlweise zunächst an drei Tagen Ganztagesangebote geben. Der Geislinger Gemeinderat stimmte dem zu; die Stadt muss für Betreuung und Ausgabe des Mittagessens 10 500 Euro Personalkosten tragen. Zusätzlich zwölf Lehrerstunden pro Woche werden für die Nachmittagsbetreuung der Kinder zur Verfügung stehen. Jetzt wird der Antrag beim Schulamt gestellt, das ihn ans Regierungspräsidium weiterleitet.

Bisher bietet die Einsteinschule als "verlässliche Grundschule" täglich Betreuung bis 14 Uhr. Den Antrag für Ganztagesangebote begründen Schulleiter Klaus Nuding und Jonica Sperling von der Stadtverwaltung unter anderem damit, dass 45 Prozent der Einsteinschüler ausländischer Herkunft sind und oft Sprachprobleme haben. Die meisten Eltern seien berufstätig, es gebe etliche alleinerziehende Mütter.

Bei einer Umfrage unter den Eltern der 137 Schüler sprachen sich 60 Prozent für Ganztagesangebote aus. Die Schule rechnet anfangs mit 34 Schülern in dieser Betreuung. Nachmittags sieht das pädagogische Konzept Förderunterricht und Angebote für Bewegung, Spiel und Sport vor. Beim Mittagessen kann die ausgebaute Schulküche mit der Tagheimgruppe des Kindergartens Einsteinschule genutzt werden.

Info Ganztagesangebote in offener oder verpflichtender Form gibt es außerdem meist an allen fünf Schultagen an Tegelbergschule, Uhlandschule, Lindenschule, den beiden Realschulen, am Michelberg-Gymnasium und an der Pestalozzischule.