Die Gemeinde hat ein Badeverbot für den See in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis), der vor allem Besucher aus dem Großraum Stuttgart anzieht, ausgesprochen. Der Grund ist eine zu hohe Konzentration von Blaualgen, teilen die Verantwortlichen Anfang August mit. Bereits Wochen zuvor seien Blaualgen festgestellt worden, allerdings noch in einer Konzentration, die „keine akute Gesundheitsgefährdung“ darstellte.

Gefahr durch Algen: Badeverbot im See in Plüderhausen

Durch starke Regenfälle habe die Blaualgenkonzentration deutlich zugenommen, woraufhin zunächst für den Kinderbereich ein Badeverbot angeordnet wurde. Nach einer Ortsbegehung mit dem Gesundheitsamt wurde das Baden in dem See schließlich insgesamt als gesundheitsgefährdend eingestuft, worauf Schilder am Ufer hinweisen.

Kreis Göppingen

Vor dem Badeverbot war der See zeitweise so überfüllt, dass er mehrmals kurzfristig gesperrt war.