Geislinger Steige B 10-Sperrung Geislinger Steige: Chaos auf den Straßen geht weiter

Die Geislinger Steige (B10) ist aktuell gesperrt.
Die Geislinger Steige (B10) ist aktuell gesperrt. © Foto: Markus Sontheimer
Angelina Neuwirth 03.11.2017
Der Ausweichverkehr hat der Region auch am zweiten Tag der B 10-Sper­rung auf der Geislinger Steige zu schaffen gemacht.

Chaos, die Zweite: Wegen der laufenden Baumfällarbeiten an der Geislinger Steige ist die B 10 dort seit Donnerstag und noch bis Montagmorgen um 6 Uhr gesperrt. Die nicht ausreichend beschilderten Umleitungen haben wie schon am Donnerstag zu Verwirrung unter den Auto- und Lkw-Fahrern geführt.

Diesmal betraf das Chaos jedoch weniger die Weilerner Steige. Dorthin hatte die Polizei tags zuvor die Lkw hingeleitet, die in Amstetten am Beginn der offiziellen Umleitungsstrecke über Oppingen, Nellingen und Türkheim vorbeigerumpelt waren. Außerdem seien noch viele Autofahrer auf diese Strecke ausgewichen, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jürgens. Das Augenmerk der Polizei habe diesmal auf der Strecke zwischen Amstetten und Türkheim über Wittingen gelegen. Denn gerade über die Wittinger war nun am Freitag vermehrt das Verkehrschaos hereingebrochen. Dort waren  viele Lkw unterwegs. Deren Fahrer hatten ihre Gefährte bis vor die Vollsperrung gelenkt – und konnten dort nicht mehr wenden. Der einzige Ausweg war die Fahrt über Wittingen nach Türkheim. Diese Straße ist jedoch nicht für den Schwerlastverkehr geeignet, genauer gesagt: sogar gesperrt, erklärt Jürgens. Weshalb er alle Autofahrer ausdrücklich dazu ermahnt, nur die ausgeschilderten Umleitungen zu benutzen. „Diese Straßen können den Verkehr auch verkraften“, sagt der Polizeisprecher.

Um den Umleitungsverkehr wenigstens für die restliche Dauer der Sperrung in geordnete Bahnen zu lenken, wurde nun noch einmal bei der Beschilderung nachgebessert. „Die Umleitungsschilder werden jetzt beleuchtet, und die nicht befahrbaren Wege deutlich gekennzeichnet“, sagt Sabrina Pullvermüller von der Bußgeldstelle der Stadt Geislingen. Ob das alles reicht, wird sich am Wochenende weisen. Die große Unbekannte ist und bleibt der Rückreiseverkehr zum Ende der Herbstferien. Ist auf der nahen Autobahn Stau, weichen die Autofahrer auf die B  10 aus. Was – wie die Vergangenheit lehrt – auch ohne gesperrte Geislinger Steige chaotisch genug ist.