Geislingen an der Steige Autopapst zu Gast beim Ex-Hochschul-Rektor

Geislingen an der Steige / MICHAEL RAHNEFELD 17.02.2016
Die Reihe "RedeZeit" in der Geislinger Rätsche mit Werner Ziegler wird am Donnerstag, dem 17. März, fortgesetzt. Der nächste Gast: Autoprofessor Willi Diez.

Werner Ziegler, Stadtrat und früher Rektor der Hochschule in Geislingen, unterhält sich in seiner Veranstaltungsreihe bei der Rätsche mit interessanten Prominenten und Lokalmatadoren aus Kunst, Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik. Im Mittelpunkt seiner "RedeZeit" sollen anregende Gespräche stehen, aber auch kontroverse Diskussionen mit Menschen geführt werden, die etwas zu sagen haben.

Die Zuhörer sollen nicht nur etwas über das Tun und die Leistungen seiner Gesprächspartner erfahren, sondern auch über die Hintergründe: Warum wurde dieser Beruf oder dieses Betätigungsfeld gewählt? Wer und was waren die prägenden Personen und Ereignisse? Was waren die größten Erfolge, was die schmerzlichsten Niederlagen? Außerdem soll Zeit bleiben, Fragen aus dem Publikum zu beantworten.

Beim nächsten Mal ist Professor Dr. Willi Diez, Professor für Automobilwirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU), zu Gast. Also ein früherer Kollege des früheren Hochschulrektors Ziegler. Diez leitet mit über 400 Studenten das größte automobilwirtschaftliche Ausbildungszentrum an einer deutschen Hochschule.

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Freiburg und Tübingen war Diez zwölf Jahre lang bei der Daimler AG tätig, zuletzt als Vorstandsassistent.

Im Jahr 1992 wurde Professor Willi Diez als Professor an die Hochschule nach Geislingen berufen. Seitdem hat er mit einem deutschlandweit einmaligen Lehrangebot, Projekten für alle großen Automobilhersteller und seiner Medienpräsenz maßgeblich zur Expansion der Hochschule beigetragen und Geislingen weit über die Region hinaus bekannt gemacht.

Wie die Veranstalter im Vorfeld mitteilen, stehen bei der nächsten "RedeZeit" spannende Themen zur aktuellen Entwicklung in der Automobilindustrie zur Diskussion. Beispielsweise der gewaltige Umbruch durch neue Antriebs- und Mobilitätskonzepte, der Einfluss amerikanischer IT-Konzerne wie Google und Apple auf den Automobilmarkt der Zukunft, die Auswirkungen der Abgas-Affäre bei VW und die Verantwortung der Wissenschaftler als Vor- und Querdenker für die strategische Neuausrichtung der Branche.

Info "RedeZeit" findet am Donnerstag, 17. März, ab 20 Uhr in der Rätsche statt. Karten zum Preis von 12 Euro gibt's bei der Rätsche und der GZ-Geschäftsstelle.

Der Gastgeber

Werner Ziegler ist Wirtschaftswissenschaftler und war von 2007 bis 2013 Rektor der HfWU Nürtingen-Geislingen. 1997 gründete er das Steinbeis-Transferzentrum Marketing und Unternehmensführung und leitete dieses bis 2007. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in strategischer Unternehmensführung, Marketing und Insolvenzen/Insolvenzfrüherkennung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel