Kinos sind in Corona-Zeiten geschlossen, Autokinos erleben ein Revival. So auch in Laichingen: Die Sitze bequem zurückgestellt, die Tüte Popcorn mit einer Cola in der Mittelkonsole. Der bereit gestellte Lautsprecher hängt am Fenster, im Winter gibt es sogar ein Warmgebläse dazu. Mindestens so wichtig wie der Film ist die Person auf dem Nebensitz. Und bei Regen werden immer wieder die beschlagenen Scheiben frei gewischt, um überhaupt etwas vom Film zu sehen.

Den besonderen Flair des Autokinos mit etwas Retro-Atmosphäre transportiert Bernd Hasebrink, Inhaber der gleichnamigen Laichinger Technikfirma, ins Heute: Für die Ablenkung vom Virusfrust und weil die gesamte Kulturbranche brach liegt, setzte er sich auf der Suche nach einem geeigneten Platz erfolgreich mit dem Laichinger Flugsportverein in Verbindung. Einen weiteren Befürworter seiner Idee fand er in Alexander Kern, Geschäftsführer des Gloria-Kino-Centers in Geislingen.  Eine Verbindung, die jetzt vom 8. bis 10. Mai 2020 für sechs Kinovorstelllungen auf dem Fluggelände sorgt, und zwar zweimal täglich ab Einbruch der Dunkelheit.

50 Quadratmeter große Leinwand

Rund um die 50 Quadratmeter große Leinwand werden Helfer das Kinopublikum mit Fahrzeugen auf  der Stellfläche einweisen, die zunächst für 125 Fahrzeuge vorgesehen ist. Mittendrin ist auf einer LKW-Ladefläche ein Beamer aufgebaut, von wo der Film ausgestrahlt wird.

Nicht ganz so retromäßig verhält es sich mit dem Ton, denn der kommt über eine Frequenz, die dem Flugplatz Laichingen zugeteilt wurde und über das Autoradio einzustellen ist. Decken sollen die Besucher selbst mitbringen, denn auf der Alb kann es nachts kalt werden.

Autokino in Laichingen: Tickets und Preise

Popcorn und Getränke gibt es ebenso wie die Tickets nur per Online-Buchung. Der Eintrittspreis beträgt 9 Euro pro Person, 18 Euro werden mindestens für einen Autostellplatz berechnet. Durch die Online-Buchung wird ein Code für das Handy oder zum Ausdrucken erstellt, der bei der Einfahrt auf das Gelände durch die Scheibe abgescannt wird. Nur zum direkten Toilettengang dürfen die Fahrzeuge verlassen werden.

Göppingen

Bernd Hasebrink empfiehlt die Nutzung eines normalen Wagens, denn hohe Fahrzeuge wie SUV oder Camper müssen sich wegen der Sicht in die letzte Reihe der Autoschlangen einordnen, die sich um die große Leinwand reihen. Hasebrink weist darauf hin, dass während der Veranstaltung Motor und Lichter abgestellt sein müssen und freut sich auf einen „schönen Abend in Gesellschaft, wenn auch durch Blech und Fenster getrennt“.

Autokino auch in Göppingen, Geislingen und Ulm

Auch in anderen Städten in der Region gibt es wieder Autokinos. Unter anderem in Geislingen, Göppingen und Ulm.