Prävention Ausstellung zu sexueller Gewalt bei Jugendlichen

Geislingen / swp 08.10.2018

Der interaktive Präventionsparcours „Echt Krass! Wo hört der Spaß auf?“ des Petze-Instituts für Gewaltprävention in Kiel ist derzeit im Berufschulzentrum Geislingen zu erleben. Ausstellungsort ist der  Eingangsbereich der Gewerblichen Schule. Die Ausstellung thematisiert sexualisierte Gewalt und Übergriffe im Jugendalter. Zu sehen sind die interaktiven Exponate in der Gewerblichen Schule noch bis zum 10. Oktober. Bis dahin werden 800 Schüler der Gewerblichen und Kaufmännischen Schule Geislingen, der Emil-von-Behring-Schule und der Tegelbergschule Gelegenheit haben, die interaktive Ausstellung zu besuchen.

Die Ausstellung ist für  Jugendliche ab 14 Jahren geeignet, alle Schüler in Geislingen und Umgebung sind eingeladen, sie zu besuchen; auch für alle anderen Interessierten besteht die Möglichkeit, ebenfalls die Ausstellung zu sehen.

Fünf Erlebnisstationen, bestehend aus je drei Aktionswänden und einer Intro-Kabine, zeigen ein praxisnahes Konzept, um den Jugendlichen und jungen Erwachsenen Informationen zu Sexismus und sexueller Gewalt zu liefern sowie Strategien zu vermitteln, wie sie sich gegen Übergriffe wehren und frühzeitig Hilfe holen können.

Im Mittelpunkt steht die Aufklärung über die Themen Grenzen, Sexismus, Respekt, Schutz und Rechte. Die Ausstellung lädt zur Diskussion und Auseinandersetzung mit den Themen ein und möchte Tipps und Hinweise zu Hilfsangeboten geben. Bereits jeder fünfte Jugendliche war schon mit sexuellen Grenzverletzungen konfrontiert. Es wird vermutet, dass die Dunkelziffer vor allem bei Jungen, die aus Scham weniger berichten, höher liegt.

Info Ab einer Gruppe von sechs Personen kann auf Wunsch eine Begleitperson durch die Ausstellung führen.  Anmeldung dazu unter ☎ (07331) 3 00 71 12, per E-Mail: poststelle@04101229.schule.bwl.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel