Region Ausflugstipps für Familien in den Ferien

Region / Stefanie Schmidt 31.08.2018
Damit es in den letzten Ferientagen keine Langeweile gibt, hat die GZ Tipps für Familienausflüge zusammengestellt.

Pony- und Märchenpark „Zwergental“ in Machtolsheim: Kinder bis zum zwölften Lebensjahr können auf Ponys einen 1,5 Kilometer langen Rundweg reiten. Voraussetzung ist, dass eine erwachsene Begleitperson die Ponys führt. Im Märchenpark sind an 13 Stationen unter anderem die Geschichten von Dornröschen und  Schneewittchen dargestellt. Eine Runde Ponyreiten kostet 6 Euro, der Eintritt in den Märchenpark 3 Euro pro Person. Öffnungszeiten: Ab Ostern bis Anfang November täglich von  9 bis 18 Uhr.

Kletterwald in Laichingen: Im Kletterwald Laichingen gibt es 16 unterschiedliche Parcours zu überwinden. Schon Kinder ab fünf Jahren können auf eigene Faust oder in Begleitung der ­Eltern die Bambini-Parcours, die höchstens 1,20 Meter hoch sind, erkunden.  Für Jungen und Mädchen bis acht Jahre geht es schon höher – bis zu drei Meter – hinauf. Die übrigen Parcours bieten auch für Jugendliche und Erwachsene jede Menge Herausforderungen und eine Portion Nervenkitzel. Preise: Kinder und Jugendliche zahlen je nach Alter zwischen 9 und 21 Euro, Erwachsene 24 Euro. Begleitpersonen, die selbst nicht klettern, haben freien Eintritt. Der Park ist täglich ab 10 Uhr geöffnet. Die letzte Einweisung erfolgt um 16.30 Uhr.

Wildpark Eichert in  Heidenheim: In dem 30 Hektar großen städtischen Park auf dem Heidenheimer Schlossberg gibt es unter anderem  Damwild, Steinböcke, Mufflons und Wildschweine zu sehen. Unterschiedlich lange Rundwege führen an den Gehegen vorbei. Auf dem Gelände des Wildparks befindet sich auch eine Greifvogelstation, in der Vorführungen stattfinden. Der Park ist täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenlos. Der Besuch der Greifvogelstation (bei trockener Witterung täglich zwischen 10.45 Uhr und 17.45 Uhr möglich) kostet für Kinder und Jugendliche zwischen 4,50 und 6 Euro, Erwachsene zahlen 7 Euro.

Waldaktivpark im Schlater Wald: Der Rundweg beginnt östlich des Wanderparkplatzes „Eiche“ an der Wegekreuzung Richtung Grünenberg. Herzstück ist der 900 Meter lange Barfußpfad. Aber auch an den anderen Stationen gibt es viel zu entdecken, unter anderem ein Holzxylophon und eine Baumwipfelschaukel. Der Eintritt ist frei.

Spiel- und Freizeitpark Schurrenhof: In dem Park bei Donzdorf zwischen der Burgruine Staufeneck und Hohenrechberg gibt es unter anderem Trampoline, Minigolf-, Pit-Pat- und Trick-Pin-Bahnen und eine kleine Eisenbahn. Die Preise für die einzelnen Attraktionen sind unterschiedlich. Eine Runde Minigolf kostet für Kinder zum Beispiel 2,50 Euro. Öffnungszeiten im September: werktags von 11 bis 20 Uhr, sonntags ab 10 Uhr. Dienstag ist Ruhetag.

Urweltsteinbruch Holzmaden: Hier können sich Kinder mit Hammer und Meißel auf die Jagd nach Fossilien im Schiefer machen. Ein kleines Museum zeigt, welche Tiere einst vor 190 Millionen Jahren im Jurameer schwammen. Der Steinbruch ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 3,50 Euro Eintritt, Erwachsene 5 Euro.

Freilichtmuseum in Beuren: In 24 historischen Gebäuden zeigt das Museumsdorf, wie die Menschen in der Region früher gelebt und gearbeitet haben. Noch bis zum Ende der Sommerferien gibt es ein spezielles Ferienprogramm für Kinder. Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kinder unter sechs Jahren zahlen keinen Eintritt, Kinder ab sieben 3,50 und Erwachsene 7 Euro.

Kindermuseum Neu-Ulm: Im Edwin-Scharff-Museum gibt es jährlich wechselnde interaktive Ausstellungen speziell für Kinder. Noch bis 15. September nächsten Jahres dauert die Ausstellung „Hör mal, wer da guckt!“, in der es um die Sinneswahrnehmung geht. Zu sehen gibt es unter anderem ein Riesenohr und eine betretbare Mega-Schallwelle. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 13 bis 17 oder 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene mit bis zu sechs Kindern kostet 9 Euro.

Tierpark Nymphea in  Esslingen: Der von einem ehrenamtlichen Verein betriebene Tierpark liegt mitten auf der Esslinger Neckarinsel und beherbergt mehr als 600 Tiere, darunter viele exotische Vögel, Reptilien und Fische. Die Anlage ist Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am ­Wochenende schon ab 9 Uhr. Für Kinder bis sechs Jahren ist der Eintritt frei, Kinder bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro und Erwachsene 4 Euro.

Volkssternwarte Laupheim: Im Planetarium gibt es regelmäßig Sternenshows, die für Kinder ab acht Jahren empfohlen sind. Für Vier- bis Siebenjährige gibt es ein spezielles Kinderprogramm. Auf dem „Planetenweg“ lässt sich der Weltraum auch an der frischen Luft erkunden: Der fünf Kilometer lange Rundweg mit interessanten Stationen führt einmal quer durchs komplette Sonnensystem.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel