A8-Ausbau Anwalt hilft Drackenstein

Im hinteren Bereich des Tales der Gos, zwischen Gosbach (vorne) und Drackenstein (hinten), soll eine neue Brücke für die A 8 entstehen.
Im hinteren Bereich des Tales der Gos, zwischen Gosbach (vorne) und Drackenstein (hinten), soll eine neue Brücke für die A 8 entstehen. © Foto: Markus Sontheimer
Drackenstein / Margit Weber 03.08.2018
Die Gemeinde setzt für ihre Stellung­nahme auf Dr. Weiblen.

In der Gemeinde Drackenstein lagen bis zum 24. Juli die Planunterlagen für das Planfeststellungsverfahren A 8 zwischen Mühlhausen und Hohenstadt aus. Drackenstein holte sich für die Stellungnahme anwaltliche Unterstützung. Dr. Dieter Weiblen vom Büro Mohring und Kollegen aus Stuttgart kenne sich auf der Gemarkung aus und sei bereits bei der Planung der Schnellbahntrasse für viele Gemeinden und Privatleute aktiv gewesen, informierte Bürgermeister Klaus Dieter Apelt. Er habe bereits die Informationen über die zu berücksichtigenden Belange Drackensteins erhalten.

Anfang September diskutieren die Gemeinderäte über die Stellungnahme und beschließen diese, damit die Frist bis zur Abgabe am 24. September gewahrt werden könne.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel