Der trifft sich um 15 Uhr zur offiziellen Übergabe des ersten Bauabschnitts des neuen Radwegs auf der ehemaligen Tälesbahntrasse. Diese Feier wird am Radweg an der Paulinenstraße bei der Neuapostolischen Kirche stattfinden.

Ortswechsel: Um 16 Uhr ist der Treffpunkt an der Gemarkungsgrenze zu Bad Überkingen. Am Ende des Eschenwegs im Zillerstall findet dann der Spatenstich statt für die Arbeiten, die nötig sind, um den Radweg in die Badgemeinde weiterzuführen und mit dem dortigen Wegenetz zu verbinden. Damit nicht genug: Um 17 Uhr wird die Ratssitzung im Kapellmühlsaal fortgesetzt. Dann geht es - man ahnt es - wieder um den Radweg: Es werden die Tiefbauarbeiten vergeben für den nächsten Abschnitt, der vom Albwerk bis zur Abzweigung nach Eybach führt.

Weitere Beratungspunkte des Technischen Ausschusses betreffen ein Schutzgitter am Mühlrad beim Stadtschloss, Brandschutz am Obdachlosenheim in den Bergwiesen, Vergaben für die Daniel-Straub-Realschule und Untersuchungen der Abwasserkanäle. Vorerst also nix mehr zum Tälesbahnradweg.