Geislingen an der Steige Alexander Barth liest am besten

Alexander Barth ist der Sieger des Vorlesewettbewerbs am Helfenstein-Gymnasium. Foto: Regine Frick
Alexander Barth ist der Sieger des Vorlesewettbewerbs am Helfenstein-Gymnasium. Foto: Regine Frick
DAGMAR BRUNNER 18.12.2012

Am Geislinger Helfenstein-Gymnasium fand jüngst ein Vorlesewettbewerb statt, um von den Klassensiegern den Schulsieger zu ermitteln. Das Rennen machte schließlich Alexander Barth.

Zu dem Wettbewerb waren die Klassensieger der Jahrgangsstufe 6 angetreten: Franziska Braun und Florian Süß (6a), Ann-Katrin Biegert und Theresa Kimmel (6b), Philipp Kurka und Stella-Marie Scheu (6c) sowie Alexander Barth und Laura Eberhard (6d).

In der ersten Vorleserunde trugen sie alle mit großer Sicherheit einen Auszug aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch vor und bewiesen dabei in Lesetechnik und Textgestaltung insgesamt ein gutes Niveau.

Auch die Aufgabe, den Zuhörern ihr Jugendbuch kurz vorzustellen, bewältigten sie ohne Probleme. Beim Vorlesen eines nicht vorbereiteten Textes in der zweiten Leserunde erreichte Alexander Barth mit seinem natürlichen und souveränen Vortrag das Publikum am besten - und überzeugte damit auch die Jury. Sie setzte sich aus dem Leiter der Geislinger Stadtbücherei, Benjamin Decker, den Deutschlehrerinnen Vera Bauer und Regine Frick sowie Steffen Schöllhammer zusammen.

Vor der mit Spannung erwarteten Bekanntgabe des Siegers sprach Schulleiter Wolfgang Rapp den Wettbewerbsteilnehmern seine Anerkennung für ihre guten Leistungen aus. Benjamin Decker schloss sich dem an und appellierte an sie, ihre Lesefreude beizubehalten. Er überreichte nicht nur dem Sieger, sondern allen, die am Vorlesewettbewerb teilgenommen haben, einen Büchergutschein. Als Schulsieger wird Alexander Barth nun das Helfenstein-Gymnasium beim Lesewettbewerb auf Kreisebene vertreten.