Geislingen.   Vesperkirche will wenigstens eine kleine Hilfe bieten

Pfarrer Karl-Heinz Drescher- Pfeiffer segnete gestern in der Pauluskirche  die Helfer der  Geislinger Vesperkirche.
Pfarrer Karl-Heinz Drescher- Pfeiffer segnete gestern in der Pauluskirche  die Helfer der Geislinger Vesperkirche. © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen.   / Von Bernward Kehle 14.01.2019
An der Geislinger Vesperkirche beteiligen sich viele Helfer. Im Gottesdienst wurden sie gesegnet.

  Schon am Sonntag war alles auf den Start der Vesperkirche vorbereitet, die heute in der Pauluskirche beginnt und am 1. Februar endet. Die in der Kirche aufgestellten Tische mit 90 Sitzplätzen waren zu Beginn des Eröffnungsgottesdienstes hübsch dekoriert mit kleinen Schneemännern, gelben Servietten, gelben Primeln und Teelichten im Glas. Dr. Karl-Heinz Drescher-Pfeiffer begrüßte mit „Liebe Schwestern und Brüder“ die zahlreichen Gläubigen und betonte, dass mit der Vesperkirche die Liebe zum Nächsten gezeigt werde. Nach den Fürbitten bat der Geistliche Eleonora Kaminski, Theo  Häcker und Gabriele von Bock zum Altar, die kurz berichteten, warum sie gerne in der Vesperkirche mitarbeiten.

In seiner Predigt fragte Drescher-Pfeiffer, ob es bei der Vesperkirche nur um ein gutes Mittagessen in den nächsten drei Wochen gehe oder auch um mehr? Seine Antwort: „Wir wollen den Menschen helfen, die zu uns in die Vesperkirche kommen. Wir wissen aber auch, dass wir ihnen in den nächsten drei Wochen Freude bereiten können, aber ihre Armut, ihre innere und äußere Not werden wir nicht abschaffen können.“ 17 Prozent aller Deutschen verdienen so wenig, dass sie als arm bezeichnet werden müssen. Im Gegenzug würde ein halbes Prozent der Bevölkerung 99,5 Prozent des Vermögens besitzen. „Angesichts des großen Reichtums bei uns ist Armut ein Skandal“, erklärte  Drescher-Pfeiffer.

Nach der Predigt bat der Pfarrer die ehrenamtlichen Mitarbeiter zum Altar. Im Halbkreis  segnete er die Helfer und sprach ihnen die nötige Kraft für die kommenden drei Wochen zu.

Öffnungszeiten

Die Geislinger Vesperkirche hat von Montag bis Freitag von 11.30 bis 14 Uhr geöffnet. Das Menü am heutigen Montag: Karottencremesuppe, Tortellini mit Rindfleischfüllung, Kräuter-Tomaten-Soße, Lollo rosso und zum Nachtisch Fruchtcocktail.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel