Bachelor „Lass mich in Ruhe“: Erika kontert Korb des Bachelors

Geislingen an der Steige / RUW 23.03.2017

Erika Dorodnova hat nicht das Herz des Bachelors erobert. In der RTL-Sendung musste die Geislingerin ihre Hoffnung aufgeben. Sie wurde nur Zweite in der TV-Show und musste sich Clea-Lacy geschlagen geben.

Als die Entscheidung gefallen war, drehte sich Erika Dorodnova einfach um und lief weg. „Bachelor“ Sebastian Pannek rannte ihr hinterher, doch mehr als ein „Lass mich in Ruhe“ hörte er nicht mehr.

Was hatte sie nicht zuvor alles in der RTL-Kuppelshow von Sebastian Pannek gehört: „Deine Nähe zu spüren hat sich sehr gut angefühlt“, sagte Sebastian zu ihr. Beim Fotoshooting sei die „Spannung greifbar“ gewesen. Er habe immer tiefere Gefühle für sie entwickelt. Auch ihre Freunde und Familie habe er gemocht und letztlich sei er sogar glücklich, dass seine Eltern von Erika begeistert waren. Der Abschiedskuss nach dem Treffen mit ihren Freunden und ihrer Familie sei ein „unglaublich schöner Moment gewesen“. Das alles war aber letztlich bedeutungslos, denn Sebastian gestand Erika am Ende doch: „Ich habe mich nicht in dich verliebt.“

Später sagt die Geislingerin, kurz nachdem sie weglaufen war, sie habe versucht, einfach Fassung zu wahren.