Aller guten Dinge sind drei. Das erfuhren auch Unternehmer im Raum Geislingen. Nach zwei Gründungsanläufen für ein Unternehmerteam von Business Network International (BNI) gelang jetzt der dritte Versuch so gut, dass sich das Geislinger Unternehmerteam „Epsilon“ aufgrund seiner Teilnehmerzahl von fast 40 Unternehmern gleich mit dem Titel „Hall of Fame“ schmücken durfte.

Ziel der regelmäßigen Frühstückstreffen des BNI ist es, durch Geschäftsempfehlungen die Umsätze der teilnehmenden Unternehmen zu steigern, was einem privatwirtschaftlichen Wirtschaftsförderprogramm gleichkommt.

Jeder Unternehmer des Netzwerkes überlegt sich, wie er andere Unternehmer unterstützen kann. In den regionalen BNI-Unternehmerteams, deren optimale Größe zwischen 50 und 70 Teilnehmern liegt, ist jedes Fachgebiet nur einmal vertreten. Mit der Teilnahme verbunden ist auch ein Erfolgscontrolling, Coaching von BNI und Workshops.

Die Unternehmer im Bad Überkinger Unternehmerteam „Epsilon“ gehören freien Berufen an, repräsentieren Handelshäuser und Handwerk und kommen aus der klassischen mittelständischen Industrie. Aktuell gibt es weltweit über 8000 BNI-Unternehmerteams, die mehr als 9,8 Millionen Empfehlungen und für die teilnehmenden Unternehmen über zwölf Milliarden Euro provisionsfreien Umsatz generiert haben.

BNI-Unternehmerteams, die kurz nach der Gründung mehr als 35 Unternehmer zählen, erhalten von der Organisation den „Hall of Fame“-Award. Bei nur zehn bis 15 Prozent der Gruppengründungen gelingt dies. „Das Unternehmerteam ‚Epsilon’ in Geislingen ist eines der wenigen, die diese Auszeichnung erhalten hat.“ Dies kommt einer Stärkung der Wirtschaft im östlichen Landkreis Göppingen gleich.

Die von Gunther und Rabea Verleger geführte BNI Stuttgart GbR ist Mitglied im BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft.