Göppingen "Berg-Kurier" fährt Gehbehinderte auf den Hohenstaufen

Göppingen / SWP 26.11.2012
Den Gipfel des Hohenstaufens erreicht man grundsätzlich nur zu Fuß. Autos sind tabu - mit einer Ausnahme: Das Forstamt Göppingen hat für eine Testphase jetzt einen "Berg-Kurier" für gehbehinderte Menschen auf den Hohenstaufen genehmigt.

Seit September sind so jeweils freitags insgesamt 90 Gehbehinderte auf den Göppinger Hausberg gekommen. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich nach 30 Jahren nochmals auf den Berg kommen darf. Dafür bin ich sehr dankbar", lobte eine sichtlich ergriffene Dame den "Berg-Kurier". Ein Tässchen Kaffee rundete ihren besonderen Ausflug ab. Jetzt geht der Bus-Shuttle Richtung Gipfel erst einmal in die Winterpause. Gemeinsam mit dem Forstamt Göppingen soll die Testphase analysiert und die Bedingungen für weitere Fahrten im neuen Jahr festgelegt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel