Gemeinderat 170 neue Fenster für die Uhlandschule

Geislingen / Stefanie Schmidt 20.07.2018

Der Geislinger Gemeinderat hat die Gengenbacher Firma Schwarz Fensterbau damit  beauftragt, etwa 170 Fenster in Klassenzimmern und Nebenräumen der Uhlandschule auszutauschen. Das Angebot der Firma liegt bei knapp 340 000 Euro. Kritik am Beschluss kam von Stadtrat Peter Zajontz. Er kritisierte, dass die neuen Fenster nur eine Doppelverglasung bekommen. Um Energie zu sparen und den Lärm von der B 10 abzuschwächen, müsse seiner Meinung nach eine Dreifachverglasung her. Dabei würde aber das Denkmalamt nicht mitspielen, sagte Joachim Burkert vom Stadtbauamt. Bei einer Dreifachverglasung würden die Fensterrahmen „zu massiv“ ausfallen und deshalb nicht zum angestrebten „historischen Erscheinungsbild“ passen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel