Gaildorf Zwei Tage spannende Rennen - Dennis Ullrich führt die MX Masters-Serie an

Kurz nach 17 Uhr hat gestern auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände die technische Abnahme der Maschinen begonnen. Die Motorsportkommissare schauten dabei genau hin.
Kurz nach 17 Uhr hat gestern auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände die technische Abnahme der Maschinen begonnen. Die Motorsportkommissare schauten dabei genau hin. © Foto: Peter Lindau
PETER LINDAU 23.08.2014
Für die Fahrer wird es jetzt ernst. Um 9 Uhr beginnt heute das freie Training auf der "Wacht". In der Rennserie ADAC MX Masters führt Dennis Ullrich. Doch die Konkurrenz ist dem Champion auf den Fersen.

Nach dem "Südtiroler Abend" und dem Empfang für die Sponsoren des 51. Gaildorfer Motocross geht es heute sportlich weiter. Man darf gespannt sein, von wem der aktuelle ADAC MX Masters-Champion und Gesamtführende der Meisterschaftswertung, Dennis Ullrich, die größte Konkurrenz auf der Gaildorfer Naturstrecke bekommt. Hinter Ullrich mit 202 Punkten liegt Marcus Schiffer (GER/Team Suzuki Waldmann), der 171 Punkte auf seinem Konto hat. Auf Platz drei rangiert Pascal Rauchenecker (AUT/HSV Ried, Cofain Racing KTM, 153 Punkte) vor dem Schweizer Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe, 145 Punkte). Der Franzose Sébastien Pourcel (KTM Sarholz Racing Team) belegt aktuell mit 129 Zählern den fünften Platz. Vielleicht kann auch Lokalmatador Maik Schaller aus Rudersberg eine gute Platzierung in der Masters-Klasse einfahren. Abends spielt heute ab 21 Uhr die Gruppe "Skyfall". Für Motocross-Fans ist am Sonntag zwischen 12.15 und 12.45 Uhr die Autogrammstunde am ADAC-Truck im Fahrerlager interessant.