Zeltlager Wettkämpfe und eigenes Salz

Die jungen Teilnehmer haben während ihres Aufenthalts in Westheim-Vohenstein unvergessliche Eindrücke gesammelt.
Die jungen Teilnehmer haben während ihres Aufenthalts in Westheim-Vohenstein unvergessliche Eindrücke gesammelt. © Foto: privat
Schwäbisch Hall / 22.09.2018
Die Freiwillige Feuerwehr Rosengarten veranstaltete vom 16. bis 19. August ihr jährliches Zeltlager in Westheim-Vohenstein.

Die Freiwillige Feuerwehr Rosengarten veranstaltete vom 16. bis 19. August ihr jährliches Zeltlager in Westheim-Vohenstein. 18 Betreuer organisierten für rund 50 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren ein abwechslungsreiches Programm.

Auch in diesem Jahr hieß es am ersten Tag Zelte beziehen und raus an die frische Luft, um die anderen Teilnehmer kennenzulernen. Auf dem Zeltplatz fand man schnell neue Freunde und das Heimweh mancher jüngerer Teilnehmer war schnell vergessen. Das Grillen der Würstchen an selbst geschnitzten Stöcken und das Backen des Stockbrotes leiteten das Ende des ersten Tages ein.

Der zweite Tag begann mit einem leckeren Frühstück. Nach dem das Geschirr gespült und die Zähne geputzt waren, hatten die Betreuer verschiedene Stationen aufgebaut, an denen man unter anderem T-Shirts batiken, Windräder und Boote basteln sowie sein eigenes Badesalz produzieren konnte. Davon waren nicht nur die Teilnehmer begeistert, sondern auch einige Bewohner des benachbarten Pflegeheims, die kurzerhand einen kleinen Ausflug machten und von erfreuten Teilnehmern begrüßt wurden.  Nach dem Mittagessen mit Linsen und Spätzle aus der Feldküche konnten alle gestärkt in den Nachmittag starten. Bei tollem Wetter war das Völkerballturnier ein Riesenspaß. Der Abend startete mit einem leckeren Vesper und endete mit einer Nachtwanderung.

Auch am Samstag stärkten sich die Teilnehmer erstmal beim Frühstück. Dann ging es im Rahmen der Lagerolympiade zu verschiedenen Stationen nach Westheim. Bei Wettessen, Geschicklichkeitsspielen und anderen Stationen galt es sein Können zu beweisen.

Mädchen überraschen

Nach Spaghetti Bolognese und einer kurzen Mittagspause hatten alle genug Kraft für den zweiten Teil der Lagerolympiade. Am Ende gewann eine Mädchengruppe, was manche Jungs überraschte.  Ein weiteres Highlight waren die Hamburger als Abendessen. Am letzten Abend waren manche Kinder schon traurig, dass das Zeltlager bald zu Ende gehen musste.

Am letzten Tag war Aufräumen angesagt, das Gepäck verstauen und Zelte abbauen. Da alle gemeinsam anpackten, waren die Zelte schnell verschwunden und so bleib noch etwas Zeit, um auf die letzten Tage zurückzuschauen und davon zu erzählen. Dabei konnte man in die begeisterten Gesichter der Kinder blicken. Einige haben schon gefragt, wo man sich denn fürs nächste Jahr anmelden kann.

Der letzte gemeinsame Programmpunkt war das Mittagessen, bevor die teilweise erschöpften Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel