Gaildorf / Sigrid Bauer  Uhr
Beim THS-Turnier des Hundesportvereins in Gaildorf  hatten Zwei- und Vierbeiner ihren Spaß. Die Gastgeber haben einmal mehr aufhorchen lassen und gut abgeschnitten.

Das Organisationsteam um Rita Wolfmaier, die selber auch beim THS-Turnier – THS bedeutet schlicht Turnierhundsport – mit ihrer Hündin Pina gestartet ist, hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun, denn der Wettbewerb wurde teilweise auf zwei Plätzen gleichzeitig ausgetragen.

Das Ganze begann schon morgens mit dem Geländelauf über 2000 und 5000 Meter. Hier holte sich der erste Gaildorfer einen Sieg: Peter Ihrig über 5000 Meter mit seiner Hündin Cassy. Mi­chelle Wahl hat mit ihrer erst zweijährigen Hündin Lady Lou über 2000 Meter ihre Konkurrentinnen deutlich abgehängt und mit großem Vorsprung gesiegt. Die 17-Jährige hat sich übrigens bereits wieder für die Meisterschaft des Südwestdeutschen Hundesportverbands (SWHV) in dieser Disziplin qualifiziert.

Tier Würden Sie den Hundeführerschein bestehen?

Ziel: Schnell und fehlerfrei

Auch im Vierkampf gab es Erfolge für das Gaildorfer Team. Der erste Teil dieser Disziplin ist eine Gehorsamsübung, danach beim Slalom, beim Hindernislauf und beim Hürdenlauf geht es für das Mensch-Hund-Team darum, gemeinsam möglichst schnell und ohne Fehler die Strecken zu bewältigen. Die Jugendlichen Mareike Raeder und Robin Zerbin starteten in Klasse 2 und belegten jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse.

Die Teilnehmer des Turniers kamen aus Obersontheim, Crailsheim, aber auch von weiter her wie Schwäbisch Gmünd, Bönnigheim oder Lorch. „Viele neue Gesichter“, stellte Rita Wolfmaier fest. Meike und Manuel Eberhard aus Süßen starteten zum ersten Mal in Gaildorf und wurden mit ihrer Vereinskollegin Lena Bühler gleich Sieger im Teamwettbewerb, dem Höhepunkt eines THS-Turniers. „Obwohl wir in dieser Konstellation noch nie gelaufen sind“, freut sich Manuel.

Welthundetag Die süßesten Hundefotos unserer Leser

Seinen Spaß hatte das Frauenteam der Gaildorfer, das den zweiten Platz belegte. Es hat nämlich das Gaildorfer Männertrio locker hinter sich gelassen. „Wir hatten eben weniger Fehler“, meinte Rita Wolfmaier lachend.

Beim THS starten im Vergleich zu anderen Hundesportarten relativ viele Jugendliche. Oft kommen sie über den Dreikampf, der keinen Gehorsamsteil enthält, zum Turnierhundsport. Beim Verein der Hundefreunde Gaildorf sind Michelle Wahl, Mareike Raeder und Robin Zerbin, die in der Regel auch als Einzelstarter am Vierkampf teilnehmen, ein eingespieltes Jugendteam, das beim CSC-Wettbewerb erneut erfolgreich war und das Team aus Lorch hinter sich ließ. Für die SWHV-Verbandsmeisterschaft haben sie sich als Mannschaft schon qualifiziert. Mit etwas Glück können sie wie letztes Jahr dort das Ticket für die deutsche Meisterschaft lösen. Aber auch ältere Semester bis jenseits der 60 waren beim Turnier in Gaildorf aktiv. Meist steht bei ihnen der Spaß im Vordergrund.

Während auf dem oberen Platz des Vereinsgeländes am Trög­äcker der THS-Wettkampf lief, haben sich acht Mensch-Hund-Teams am Vormittag der Begleithundeprüfung gestellt – und alle waren erfolgreich. „Das habe ich vorher erst einmal erlebt“, freut sich Achim Zerbin, der die Hundeführer und ihre Lieblinge auf die Prüfung vorbereitet hat. Eine tolle Leistung und für die Prüflinge vielleicht ein Ansporn, dem Hundesport treu zu bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

Bundesgartenschau Heilbronn 2019 Deshalb sind Hunde auf der Buga verboten

Am Mittwoch, 17. April 2019, öffnet die Buga in Heilbronn ihre Tore. Vierbeinigen Begleitern wird der Zutritt jedoch verwehrt.

Info

Geprüfte Begleithunde haben seit dem 7. April Randolph Schorstädt, Anke Brust, Uwe Michaelis, Petra Burkhardt, Uli Kramser und die drei Jugendlichen Mia Holzberger, Gina Batz und Annika Wahl.