Gaildorf / swp  Uhr
Demnächst wird die Raiffeisenstraße in Ottendorf abgefräst. Die Zufahrt zu Grundstücken ist dann eingeschränkt.

In Ottendorf steht in der Raiffeisenstraße die Fortsetzung der Arbeiten zur Erneuerung von Kanal- und Wasserleitungen an. Wenn der Straßenbelag abgefräst wird, werde aber eine Vollsperrung der Raiffeisenstraße nötig, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Durchgangsverkehr wird während der Bauarbeiten umgeleitet, Anwohner können ihre Grundstücke nur teilweise über die abgefräste Fläche befahren. Der Müll werde an den Abholtagen am Ende und Anfang der Raiffeisenstraße vom Entsorgungsunternehmen abgeholt.

Die Sandsteinbrücke über die Rot in Hausen ist sanierungsbedürftig und muss stabilisiert werden.

Anwohner werden informiert

Um im Vorfeld der Bauarbeiten alle Einwohnerinnen und Einwohner einzubeziehen und über das Vorgehen und die zu erwartenden Beeinträchtigungen zu informieren, wird das Verbandsbauamt mit Verbandsbaumeister Manfred Sonner am Donnerstag, 13. Juni, einen Vor-Ort-Termin anbieten. Betroffene und Interessierte treffen sich am Parkplatz der Halle Ottendorf. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren:

Nach einer aktuellen Verkehrszählung passieren jeden Tag rund 30 000 Fahrzeuge die Wasserfallkreuzung in Bad Urach.

Die Mehler GmbH aus Süßen muss den Gang zum Insolvenzgericht antreten. Geschäftsführer und CDU-Kreisvorsitzender Meier ist aber zuversichtlich.