Der zweiten Garde des TSV Untergröningen gelingt durch einen 8:3-Auswärtserfolg bei der TG Schwenningen ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Tischtennis-Verbandsklasse Süd. Durch den Erfolg schieben sich die Aufsteiger aus dem Kochertal auf Platz 4 in der Tabelle nach vorne. Aktuell sind dies vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge und damit etwas Luft zum Atmen.

Beide Eingangsdoppel gingen jeweils in den Entscheidungssatz. Laura Henninger und Cristina Krauß mussten dabei dem Schwenninger Spitzendoppel mit Regina Bähr und Amanda Vogt am Ende zum Spielgewinn gratulieren. Dagegen konnten sich Petra Henninger und Anja Reiner gegen Brigitte Kienzler und Beate Bea durchsetzen.

Gegnerin verletzt sich

Im Einzel musste Petra Henninger an diesem Tag die Überlegenheit von Regina Bähr anerkennen und unterlag in drei Sätzen. In der anderen Box ging das Spiel von Laura Henninger nach einer 2:0-Führung gegen Amanda Vogt noch in den Entscheidungssatz, diesen gewann die Untergröningerin aufgrund einer Verletzung ihrer Gegnerin.

Beim Stand von 2:2 traten die Untergröninger Youngsters an die Platten. Nach dem verlorenen ersten Satz kam Anja Reiner mit dem Materialspiel ihrer Gegnerin immer besser zurecht und gewann am Ende mit 3:1. Cristina Krauß gelang in der anderen Box ein souveräner 3:0-Erfolg gegen Beate Bea. Mit 4:2 ging das TSV-Quartett in Führung. Im zweiten Durchgang musste auch Laura Henninger die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen und unterlag Regina Bähr mit 0:3. Amanda Vogt konnte aufgrund ihrer Verletzung zu ihrem zweiten Einzel gegen Petra Henninger nicht mehr antreten und so ging der Sieg zum 5:3 auf das TSV-Konto. Zwei deutliche Siege von Cristina Krauß (3:0 gegen Brigitte Kienzler) und Anja Reiner (3:0 gegen Beate Bea) brachten die Vorentscheidung zum 7:3. Den Siegpunkt zum 8:3-Endstand erspielte sich dann Laura Henninger durch einen 3:1-Erfolg gegen Brigitte Kienzler.

Mit 11:9 Punkten und noch vier ausstehenden Spielen haben die Untergröningerinnen vier Punkte Vorsprung auf die SG Aulendorf, welche aktuell mit 7:13 Punkten auf Platz 7 und damit auf dem ersten Abstiegsplatz steht. Damit haben es die TSVlerinnen in der eigenen Hand, den Klassenerhalt in der Verbandsklasse zu schaffen. Am kommenden Wochenende (Samstag, 16. März, 16 Uhr) gastieren die Untergröninger Damen beim Tabellenführer SC Berg. In der Vorrunde gab es eine klare 3:8-Heimniederlage, diesmal möchte das TSV-Quartett die Punkte nicht so einfach abgeben.

Das könnte dich auch interessieren:

Ostalbkreis/Kreis Hall

So spielten sie


TG Schwenningen – TSV Untergröningen II 3:8

TG Schwenningen (Punkte): Doppel: Regina Bähr/Amanda Vogt (1), Brigitte Kienzler/Beate Bea. Einzel: Regina Bähr (2), Amanda Vogt, Brigitte Kienzler, Beate Bea

TSV Untergröningen (Punkte): Doppel: Laura Henninger/Cristina Krauß, Petra Henninger/Anja Reiner (1). Einzel: Laura Henninger (2), Petra Henninger (1), Cristina Krauß (2), Anja Reiner (2)