Hall/Limpurger Land Viel Geld für "Ein Stück Heimat"

Einige Vereine und Gruppen aus dem Limpurger Land erhielten einen großen Teil der Spenden, die von der VR-Bank in diesem Jahr geleistet wurden. Fotos: Brigitte Hofmann
Einige Vereine und Gruppen aus dem Limpurger Land erhielten einen großen Teil der Spenden, die von der VR-Bank in diesem Jahr geleistet wurden. Fotos: Brigitte Hofmann
Hall/Limpurger Land / BRIGITTE HOFMANN 20.07.2013
75 Vereine und Institutionen aus der Region dürfen sich freuen: Unter dem Slogan "Ein Stück Heimat" vergab die VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim Spendengelder in Höhe von exakt 120 650 Euro.

Soziales Engagement wird bei der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim großgeschrieben. Sie unterstützt Kommunen, Schulen, Kindergärten, Vereine oder soziale Einrichtungen. Gesponsert werden auch Großveranstaltungen wie der Jugend-Euro-Cup in Gaildorf. "Als große genossenschaftliche Bank in der Region ist es selbstverständlich, dass man sich vor Ort engagiert", sagte Vorstandsvorsitzender Eberhard Spies bei der Übergabe der Spendengelder im Haller Kocherquartier. Möglichst viel des wirtschaftlichen Erfolgs wolle man in die Region zurückfließen lassen. In den vergangenen drei Jahren seien insgesamt 1,8 Millionen Euro an Spendengeldern vergeben worden. 763 Vereine und Institutionen profitierten davon.

Parallel zum Wachstum der Bank sei auch das gesellschaftliche Engagement gewachsen, so Spies. Um dieses auszubauen, hatte die Bank 2012 eine Stiftung aufgelegt, zunächst mit einem Kapital von drei Millionen Euro ausgestattet und kurz nach Gründung auf fünf Millionen erhöht. Dieser Stock bleibe bestehen, stellte der Vorstandsvorsitzende fest, nur die Gewinne würden ausgeschüttet.

Hinzu komme noch der Zweckertrag aus dem VR-Gewinn-Sparen. Im Schnitt erreichen die Bank 300 Spendenanfragen pro Jahr. Zu den 75 diesmal bedachten Vereinen und Instituten zählen eine ganze Reihe aus dem Limpurger Land beziehungsweise dem Verbreitungsgebiet der RUNDSCHAU.

Die Stadt Gaildorf erhält für die Entstehung des ARWA-Buches einen Zuschuss von 5000 Euro, die Gaildorfer Schlossgarde für die Anschaffung neuer Gardenstiefel 2000 Euro. Der Liederkranz Laufen bekommt 1000 Euro für Notenmaterial und Klavier, der Gaildorfer Jungzüchterclub 1500 Euro für Jacken und T-Shirts. Die Fichtenberger Landfrauen können mit 1500 Euro eine Kaffeemaschine und ihre Veranstaltungen finanzieren. Das Weihnachtskonzert, das der Liederkranz Gaildorf zusammen mit einen Chor aus Österreich gestalten will, wird von der VR-Bank mit 1000 Euro unterstützt. Die neuen Hemden und Blusen, die der Liederkranz Ottendorf bei seinem Jubiläum trug, wurden mit 2000 Euro bezuschusst.

2500 Euro erhält das Notfallteam Gschwend für die Finanzierung eines neuen Einsatzwagens und 500 Euro der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Gaildorf für die Anschaffung einer Tuba. Der Schwäbische Albverein Fichtenberg wünschte sich ein WC für die Gerätehütte und bekam 1500 Euro. Der Verein der Freunde des Gaildorfer Schenk-von-Limpurg-Gymnasiums darf sich über 1000 Euro für den Kauf eines Stage-Pianos freuen. Für den An- und Ausbau ihres Dorfgemeinschaftshauses erhielten die Dorffreunde Engelhofen 1000 Euro.