Im Programmheft der Volkshochschule tauchen die Schlosskonzerte 2020 noch auf. Die Planung dieser Konzerte sei auch bereits weit fortgeschritten, teilt die Stadtverwaltung mit, nun aber mache die Corona-Pandemie einen Strich durch die städtische Rechnung. Wegen der steigenden Infektionszahlen und der Schwierigkeiten, solche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen abhalten zu können, habe man sich zur Absage der übrigen Schlosskonzerte 2020 entschieden.
Betroffen sind am 4. Oktober das Konzert des Schwäbisch Haller Sinfonieorchesters, am 17. Oktober das Konzert Querflöte und Klavier und das Konzert mit Wendrsonn am 7. November. Die Konzerte sollen aber nachgeholt werden, so die Stadtverwaltung, die neuen Termine würden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Schlosskonzerte sind eine seit Jahren etablierte Reihe

„Die Absage der Schlosskonzerte fällt uns nicht leicht“, kommentiert Bürgermeister Frank Zimmermann die Entscheidung, schließlich handle es sich um eine seit Jahren etablierte Reihe. „Uns bleibt aber keine andere Wahl, steht doch die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher an oberster Stelle.“
Erst wenn die Corona-Pandemie ihren Höhepunkt erreicht hat und ein relativ gefahrloses Zusammensein in geschlossenen Räumen wieder möglich ist, soll die Reihe der Schlosskonzerte weitergeführt werden. „Bis dahin“, so Zimmermann. „hoffen wir auf die Unterstützung unserer treuen Konzertbesucher.“ Man danke auch für das Verständnis dafür, dass die Konzerte recht kurzfristig abgesagt hatten werden müssen.