Unterschriften für die Klinik

SWP 27.04.2012

Der Brief - Die Bürgerinitiative (BI) "Krankenhaus Gaildorf" hat einen "Offenen Brief" an die Stuttgarter Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD) geschrieben, den wir auf dieser Seite im vollen Wortlaut veröffentlichen. Dieser Brief dient als Grundlage für die große, bereits angelaufene Unterschriften-Aktion.

Die Aktion - Die BI will mit den Stimmen möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger Druck auf die Politik machen, damit das Gaildorfer Krankenhaus erhalten bleibt. Gleichzeitig wird der Landkreis aufgefordert, sich weiterhin als Träger zu engagieren. Vom Sozialministerium verlangt die BI, die Fördermittel für die Bauvorhaben der Krankenhäuser in Hall und Crailsheim so lange nicht freizugeben, bis die Gaildorfer Klinik "in den Gesamtbettenplan eingebunden ist". Die BI legt großen Wert darauf, Ministerin Altpeter die Unterschriftenlisten persönlich zu übergeben.

Der Ablauf - Unterschriftenlisten können in der Buhlschen Apotheke in der Kanzleistraße in Gaildorf abgeholt werden und müssen bis spätestens Samstag, 5. Mai, um 12 Uhr dort zentral zurückgegeben werden. Hinweis: Personen unter 18 Jahren dürfen sich nicht mit ihrer Unterschrift beteiligen.

Dringend Helfer gesucht - Für die Sammlung der Unterschriften sucht die BI dringend weitere Helfer. Kontakt: Johanna Schandor, Telefon 0 79 71 / 38 27. Gesucht werden Personen, die vor allem in den Gemeinden rund um Gaildorf Unterschriften sammeln.

Kontakt - Wer mit der BI Kontakt aufnehmen möchte, kann dies telefonisch oder per E-Mail tun: Cornelia Dähmlow, Telefon 0 79 71 / 2 32 05; Karl-Dieter Diemer, Telefon 01 71 /8 64 75 69. Die E-Mail-Adresse lautet: BIGaildorf@web.de.