Es ist zur Tradition geworden, dass die Spvgg Unterrot Anfang des Jahres ihr Hallenfußballturnier für Jugendteams in Gaildorf ausrichtet. So ist es auch in diesem Jahr: Am kommenden Samstag und Sonntag findet in der Gaildorfer Sporthalle der Dalacker-Hallencup statt. Teilnehmen werden etwa 500 Kinder von den Bambini bis zu den C-Junioren. Höhepunkt soll der Dalacker-U-15-Hallencup am Samstag mit Teams aus der Oberliga und den Landesstaffeln, wie der SG Sonnenhof Großaspach, sein.

Im vergangenen Jahr erweiterten die Unterroter ihr Turnier erstmals um höherklassige Mannschaften. Bei den U-14-Junioren luden sie Teams wie die siegreiche Spvgg Neckarelz ein. Nach dem Cup haben die Unterroter Feedback von den teilnehmenden Vereinen eingeholt. „Wir haben viel Lob und anregende Kritik bekommen“, sagt Andreas Zauner, Sportlicher Leiter der Unterroter Fußballer und Turnierorganisator. Nun wird es dieses Jahr einige Veränderungen geben.

Zum einen wird das Turnier für U-15- statt für U-14-Junioren ausgetragen. Wichtigste Änderung ist für Zauner aber der neue Spielmodus. Erstmals wird es am Samstagvormittag einen Wettbewerb mit zehn U-15-Mannschaften aus der Region geben. Nachmittags treten dann die höherklassigen Teams im Dalacker-U-15-Hallencup an. Das Finale des Vormittagsturniers wird als Viertelfinale des Nachmittagscups gewertet. Der regionale Siegerverein vom Vormittag zieht also in das Halbfinale des Wettbewerbs am Nachmittag ein.

Allen Vereinen gerecht werden

„Wir mussten einen Kompromiss finden, um den höherklassigen Teams, aber auch den umliegenden Vereinen gerecht zu werden, die uns seit Jahren die Treue halten“, erklärt Zauner. Im vergangenen Jahr haben die höherklassigen und die regionalen Clubs noch bei einem gemeinsamen Wettbewerb gespielt. Dabei seien für die leistungsbezogenen Mannschaften die Pausen schlicht zu lang gewesen. Trotzdem wollten die Unterroter ihre Grundidee behalten: Jede regionale Elf kann den Cup gewinnen. „Durch den neuen Spielmodus werden wir beiden Seiten gerecht und können zukünftig vielleicht auch Teams von namhaften Vereinen nach Gaildorf holen.“

Organisator Zauner und sein Team haben dieser Tage mit der Vorbereitung viel zu tun. Zauner dankt allen Helfern und dem Hauptsponsor Kurt Dalacker und seiner Firma. Sie trage wie 2019 das finanzielle Risiko für die Veranstaltung und gebe dem Cup den Namen. Dazu ermögliche sie an beiden Tagen kostenfreien Eintritt für die Zuschauer.

Terminplan


Samstag
ab 9 Uhr: regionales U-15-Turnier

Gruppe A: SV Backnang-Steinbach, FC Langenburg, Juniorteam Schwäbischer Wald, Spvgg Kleinaspach, SGM Bühlerzell; Gruppe B: TSV Gaildorf, SV Schluchtern, SGM Rottal, SGM Frickenhofen, SGM Eutendorf
ab 13.45 Uhr: U-15-Hallencup
Gruppe C: TSG Balingen, FC Wangen, Normannia Gmünd, SG Sonnenhof Großaspach; Gruppe D: Spfr. Schwäbisch Hall, Neckarsulmer Sportunion, FC Esslingen, FSV Hollenbach

Sonntag
ab 9 Uhr: G-Junioren-Turnier
Teams: TSV Gaildorf I, SGM Schlechtbach, SG Wüstenrot I, TSV Gaildorf II, SF Rosenberg I, SGM Eutendorf I
ab 9 Uhr: E-Junioren-Turnier
Teilnehmer: SGM Rottal I, TSV Ruppertshofen I, SC Steinbach I, TSV Pfedelbach, SGM Rottal II, TSV Ruppertshofen II, SGM Rottal III, SC Steinbach II, SGM Frickenhofen
ab 12.30 Uhr: F-Junioren-Turnier
Gruppe A: VfR Murrhardt I, TSV Gaildorf I, SGM Eutendorf I, TSV Vellberg I, SF Rosenberg I; Gruppe B: SF Rosenberg II, VfR Murrhardt II, TSV Gaildorf II­, SGM Eutend. II, TSV Vellberg II
ab 13.15 Uhr: D-Junioren-Turnier
Teams: Spvgg Unterrot, SGM Auenwald, SGM Rosengarten, SGM Mainhardt, Spfr. Bühlerzell, SGM Frickenhofen, TSV Mutlangen