Am Montagabend ist mit dem ersten Spatenstich die offizielle Baufreigabe des Baugebietes „Brunnenhalde III, 2 BA“ in Untergröningen erfolgt. Die beauftragte Firma  Reinhard Feickert GmbH aus Witzleben in Thüringen hat mit den ersten Erschließungsarbeiten bereits begonnen und so konnte man beim formellen Spatenstich schon sehr gut die späteren Ausmaße des neuen Baugebietes erkennen.

Rund zwei Millionen Euro investiert die Gemeinde Abtsgmünd in die 31 vorgesehenen Bauplätze. Man sehe hier das aktuell schönste Baugebiet der Gemeinde, sagte Bürgermeister Armin Kiemel. Dafür habe man schon einige dicke Bretter bohren müssen, betonte er und dankte dem Ortschaftsrat und dem Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit.

Ein lang gehegter Wunsch ist nun für die Untergröninger in Erfüllung gegangen. Die Gemeinde wird die Bauplätze bis zum 30. September 2019 für 99 Euro pro Quadratmeter verkaufen. Ab 1. Oktober beträgt der Bauplatzpreis dann 109 Euro pro Quadratmeter. Die ausführende Baufirma will die Erschließungsarbeiten bis zum Jahres­­­­­­ende abschließen.

Diese Information wurde von den Anwesenden positiv aufgenommen. So wird sich in diesem Bereich des Abtsgmünder Teilortes schon sehr bald viel verändern.

Das könnte dich auch interessieren:

Ostalbrallye in Abtsgmünd Mit dem Gebetbuch durch den Wald

Abtsgmünd

Gemeinderatswahl in Abtsgmünd Jetzt hat der Bürger die Wahl

Abtsgmünd