Der Gemeinderat wird über den Entlassungsantrag der Stadtarchivarin in der nächsten Sitzung des Gemeinderates am 5. Oktober entscheiden. Die Verwaltung will die Stelle so schnell wie möglich noch im Oktober wieder ausschreiben; in der Übergangszeit wird Hauptamtsleiter Helmut Ott das Stadtarchiv kommissarisch leiten. Die Mitarbeiterinnen Brigitte Mangold und Andrea Ostertag sind die Ansprechpartnerinnen vor Ort im Archiv. Die Teilzeitstelle von Andrea Ostertag soll dabei bis zur Neubesetzung der Stelle aufgestockt werden. Sollte weitere Hilfe benötigt werden, will die Verwaltung kurzfristig reagieren.

Zu den Gründen für ihren Abschied in der Amtsleitung in Schwäbisch Gmünd betont Dr. Barbara Hammes, dass sie sich aus persönlichen Gründen von der Einhornstadt wegorientiere und bis Ende Oktober noch im Archiv tätig sein werde - vom 1. Oktober an dabei halbtags. „Diese Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht, und natürlich werde ich die Mitarbeiterinnen im Stadtarchiv, meine Kollegen und die vielen unterschiedlichen Menschen im Umkreis des Archivs wie auch die Stadt sehr vermissen. Ich habe gerne im und für das Stadtarchiv gearbeitet und mich in Schwäbisch Gmünd wohlgefühlt. Das Stadtarchiv, das ich leiten durfte, liegt mir sehr am Herzen. Deshalb geht es für mich nun darum, in die Zukunft zu blicken und dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiterinnen im Stadtarchiv in den nächsten Wochen gut die Stellung halten können, so dass meine Nachfolgerin oder mein Nachfolger einen möglichst guten Start hat.“ Sie hofft, dass das Stadtarchiv weiter so rege genutzt wird.