Ein denkwürdiger Tag in der Gaildorfer Kinogeschichte: Am Sonntag, dem 22. Juni 1947, kam Paul Mack aus Wasseralfingen dem Wunsch des Gemeinderats nach: Er packte seine Ausrüstung ins Auto und fuhr durchs Kochertal nach Gaildorf, wo er für eine Probevorführung erwartet worden war. Das geht aus dem Ratsprotokoll hervor, das nach der Sitzung am 25. Juni erstellt wurde. Nicht bekannt ist indes, welchen Film Mack mitgebracht hatte und in welchen ...