Winnenden / pol Der Mann konnte von der Polizei festgenommen werden. Seine Wohnung wurde durchsucht.

Ein 28 Jahre alter Mann aus Winnenden steht im Verdacht gegen einen 39 Jahre alten Bekannten am Freitag erhebliche Bedrohungen ausgesprochen zu haben. Das teilte die Polizei am späten Freitagabend mit. Der Tatverdächtige war bei der Polizei bereits wegen anderer Delikten, unter anderem wegen Bedrohung und Körperverletzung, polizeilich in Erscheinung getreten.

Zehn Jahre nach dem Amoklauf an der Albertville-Realschule wurde in Winnenden den Opfern gedacht – verbunden mit einem Aufruf zu mehr Achtsamkeit.

SEK muss offenbar nicht einschreiten

Nachdem davon ausgegangen werden musste, dass der Tatverdächtige erheblichen Widerstand leisten würde, wurde die Wohnung in Birkmannsweiler von der Polizei überwacht und zeitgleich das Sondereinsatzkommando (SEK) angefordert. Am Abend konnte der Tatverdächtige vor seinem Haus angesprochen und ohne Gegenwehr festgenommen werden. Seine Wohnung wurde anschließend durchsucht. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte dich auch interessieren:

Nach einem Unfall ist die Bahnstrecke zwischen Jagstzell und Crailsheim gesperrt. Zug-Reisende zwischen Aalen und Crailsheim müssen mit Verspätungen rechnen.

Das Haller Diak mit dem Krankenhaus und anderen Einrichtungen fusioniert mit der Diakonie Neuendettelsau. Daraus entsteht eine neue Marke.