Letzten Samstag luden die Schwimmer des TSV Gaildorf zu ihrer Jahresfeier ins Vereinsheim des TSV Gaildorf ein. Abteilungsleiter Uwe Hermann und der sportliche Leiter Johnny Behnert zogen hierbei ein Resümee für das Schwimmjahr 2018. Der Höhepunkt war der Ausflug zu den Schwimmfreunden in Erding, wo es neben dem Sportlichen auch viel Gaudi und Sehenswertes gab. In guter Erinnerung blieb auch das eigene Günter-Behnert-Gedächtnisschwimmen Anfang Juni. Leider musste es wegen eines Gewitters aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen werden.

Johnny Behnert gab noch einen Ausblick auf das Schwimmjahr 2019 ab und erinnerte an das 14. Günter-Behnert-Gedächtnisschwimmen, das am 25. Mai im Mineralfreibad Gaildorf über die Bühne gehen soll.

Der zweite Vorsitzende des TSV Gaildorf, Christian Runkel, überbrachte die besten Wünsche vom Hauptverein und wünschte den Schwimmern weiterhin viel Erfolg. Ein besonderer Dank, versehen mit einem Geschenk, ging an das Trainerteam mit Johnny Behnert, Sabrina Erhardt, Anuschka Kachel, Uwe Hermann, Jessica Kachel, Katharina Jagic und Kathrin Stranski sowie an alle Schwimmschulhelfer. Die Schwimmschule ist eine wichtige Einnahmequelle der Abteilung. Im Rahmen der Jahresfeier fand auch die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2018 statt, die im Dezember des vergangenen Jahres im Wasserreich Gschwend stattfanden. Den Wanderpokal für den Gesamtvereinsmeister mit der höchsten Punktzahl, den es nun jährlich zu verteidigen gilt, gewann 2018 mit 747 Punkten Mareike Schmidt (Jahrgang 2005).  Bei den Aktiven gewannen den Pokal Vivien Jagic und Uwe Hermann, bei der Jugend Mareike Schmidt und Moritz Bergner, bei den Schülern Sophia Abele und Alexander Galkin, bei den Kindern Silvana Rau und Patrik Havidic sowie bei den Bambini Lara Braun (Jahrgang 2011) und Henri Dietrich (Jahrgang 2012). Die beiden waren gleichzeitig die jüngsten Teilnehmer bei der Vereinsmeisterschaft. Beliebt sind auch immer wieder die Familienstaffeln über drei mal 50 Meter Brust, wobei dann auch die Väter und Mütter gemeinsam mit ihren Schwimmkindern ins Wasser steigen, um sich dem nassen Element zu stellen. Die Nase vorne hatte diesmal die Familie Beuter mit Regina, Hans und Anja mit 2.28,88 Minuten, gefolgt von Familie Schmidt mit Dorothea, Mareike und Lukas, Familie Abele mit Emilian, Sophia und Jörg, Familie Dietrich mit Lenny, Doris Ritter und Silke sowie Familie Rau mit Marco, Fabienne und Silvana. Familie Dietrich startete sogar mit Doris Ritter mit drei Generationen.

Nächstes Wochenende steigen dann auch wieder die Gaildorfer ins Wettkampfgeschehen ein, wofür fleißig trainiert wird. Dazu gehören in der Sporthalle auch Gymnastik und Krafttraining. Auch einige Neuzugänge im sportlichen Nachwuchsbereich konnten für Wettbewerbe gewonnen werden.

Das könnte dich auch interessieren: