Oberrot Sachen wechseln ihre Besitzer

Claudia Mangold, Dritte von links, hatte die Idee zur Zu-verschenken-Aktion.
Claudia Mangold, Dritte von links, hatte die Idee zur Zu-verschenken-Aktion. © Foto: pez
Oberrot / Petra Zott 03.07.2018
Die Kirchengemeinde Oberrot hat zu ihrer ersten „Zu-Verschenken-Aktion“ eingeladen.

Die Idee: Jeder hat irgendwo etwas herumstehen, das ein anderer vielleicht gern haben möchte. Warum also nicht weiterverschenken, wenn es jemand anderem Freude macht? So durchforsteten die Oberroter fleißig Dachböden und Keller und förderten Bücher und Geschirr, Töpfe und Klamotten, diverse Elektrogeräte und viele Dekosachen zutage. Fürs leibliche Wohl sorgten die Eltern der Kindergartenkinder mit ihrem Café Regenbogen. Trotz anfänglicher Scheu wechselte doch mehr als gedacht den Besitzer. Eine Besucherin, die „eigentlich nur mal gucken“ wollte, trug gar einen ganzen Karton brauchbarer Dinge nach Hause. Fazit für Claudia Mangold und die übrigen Initiatoren der Aktion: „Das machen wir wieder.“ Eine Neuauflage ist für den Spätherbst geplant.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel