Konzert Konzert bei Käse, Milchshakes und Wein

Die Gruppe Les Braves Cons aus Stuttgart gastiert auf dem Völkleswaldhof in Oberrot. Ihre Spezialität sind anspruchsvolle französische Chansons a la Georges Brassens.
Die Gruppe Les Braves Cons aus Stuttgart gastiert auf dem Völkleswaldhof in Oberrot. Ihre Spezialität sind anspruchsvolle französische Chansons a la Georges Brassens. © Foto: Brigitte Hofmann
Oberrot / Brigitte Hofmann 11.06.2018
Anja und Pius Frey laden zum französischen Abend auf den Völkleswaldhof  ein.

Zwei Gitarren, ein Kontrabass, eine Stimme – auch die Kühe im Stall und auf den Weiden spitzen vermutlich ihre Ohren. Nicht alle Tage gibt es auf dem Völkleswaldhof in Oberrot ein Konzert, und schon gar nicht so eines. Aus Stuttgart sind die vier Musiker angereist, die sich „Les Braves Cons“ nennen, was sich in etwa mit „die tapferen Trottel“ übersetzen lässt.

Beseelt und voller Poesie

Trottelig aber treten sie keinesfalls auf, ganz im Gegenteil. Das Repertoire des Quartetts besteht aus anspruchsvollen Chansons, Liedern voll Poesie, Anleihen bei Blues, Swing und Jazz, dazwischen Eigenkompositionen, und alles in französischer Sprache.

Fast schon beseelt bedienen Kai Schneider, Holger Renz und Oliver Biella ihre Instrumente, und nicht weniger expressiv setzt Sänger Markus Hallstein seine Stimme ein. „Lassen sie sich auf diese besondere Musik ein“, rät Hausherr Pius Frey, als er die Gäste in Zelt und Scheune begrüßt. Durch freundschaftliche Beziehungen war das Konzert zustande gekommen. Und eigentlich sollte es auch ein Open-Air-Konzert werden, doch ein Dach über dem Kopf ist ob der unsicheren Wetterlage sicherlich die bessere Lösung.

Die Atmosphäre ist fröhlich und entspannt, als Les Braves Cons von „La mer“ oder Amsterdam schwärmen oder mit einer unliebsamen Dame abrechnen. Georges Brassens, einer der bedeutendsten Chansonniers des 20. Jahrhunderts, stand Pate, als die vier Musiker vor mehr als zwei Jahrzehnten ihr Ensemble gründeten. Er, aber auch Jaques Brel oder Georges Moustaki liefern ihnen die Vorlagen.

Einzigartiges Flair

Das Publikum quittiert alles mit wertschätzender Anerkennung. Derweil sorgen Anja Frey und ihre Helferinnen dafür, dass Milchshakes, französische Weine und Käseplatten stets in ausreichendem Maß vorhanden sind. „Chansons françaises mit Kuh“ hieß es in der Ankündigung. Tatsächlich spielen Kühe eine zentrale Rolle auf dem Völkleswaldhof, der von Anja und Pius Frey als Milchviehbetrieb nach Demeter-Richtlinien bewirtschaftet wird. Idyllisch eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Schwäbisch-Fränkischen Waldes, zieht der Hof bei den unterschiedlichen Events Scharen von Besuchern an. Familie Frey, ihre Auszubildenden und Angestellten genießen das Privileg, hier leben und arbeiten zu dürfen, aber auch ihre Freunde und Gäste schätzen das einzigartige Flair, das den Hof umgibt.

Die Musiker aus Stuttgart sind dem Ruf aus Oberrot gerne gefolgt. Der Weg hierher ist ihnen ja bekannt. Bereits im Februar waren sie auf Einladung von Kulturbüro und Cercle Francais im Anlagencafé in Schwäbisch Hall zu Gast.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel