Themen in diesem Artikel

Pferdemarkt
Gaildorf / Klaus Rieder Jedes Jahr wählen die Rundschau-Leser die Gruppen, die sie beim Umzug des Gaildorfer Pferdemarkts am besten fanden.

Der letzte Akt des 83. Gaildorfer Pferdemarkts: Die Gewinner der Rundschau-Leserwahl zum Umzug erhielten im Rathaus ihre Pokale überreicht. Bei den Fußgruppen erhielt Wolfgang Weller (Falknerspektakel, Burg Hohen Neuffen) die meisten Stimmen. Neben dem Pokal gab es noch einen Scheck über 200 Euro – zum Antrittsgeld von 100 Euro. Bei den Wagen lag der Völkleswaldhof Oberrot an der Spitze. Dafür gab es zum Pokal noch 400 Euro. Bei der Bürgermeister-Jury landete der Wagen auf dem zweiten Rang, der mit 200 Euro dotiert ist. Mit den 300 Euro Antrittsgeld kam der Völkleswaldhof durch seine Teilnahme am Umzug in der Summe so auf 900 Euro – wofür Sponsorengelder verwendet werden.

Bildergalerie Pferdemarkt: der Umzug


Das Geld kommt nicht ungelegen, meinte Anja Frey: „Der trockene Sommer hat uns Geld gekostet.“ Das Foto entstand bei der Pokalübergabe (von links): Rundschau-Redaktionsleiter Jochen Höneß, Wolfgang Weller mit der 26 Jahre alten Uhu-Dame „Susi“, Anja Frey vom Völkleswaldhof Oberrot und Bürgermeister Frank Zimmermann.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Vorsitzende der Bundes-AfD, Jörg Meuthen, kommt zur Versammlung nach Onolzheim. Der Crailsheimer Stadtrat Dennis Arendt plant deswegen eine Demonstration.

Buga-Zwerg „Karl“ ist schon wieder Opfer einer Straftat geworden. Dieses Mal in Flein (Landkreis Heilbronn).