Nicht immer spielt das Wetter beim Pferdemarkt-Umzug mit – auch 2019 war es recht trüb, wie unser Bild zeigt. Die diesjährige virtuelle Ausgabe des Gaildorfer Pferdemarkts ist zwar nur ein kleines Trostpflaster für den coronabedingten Ausfall des Traditionsfestes, doch immerhin vor jeglichen Wetterphänomenen gefeit. Denn die Rundschau und die Gaildorfer Stadtverwaltung verlegen gemeinsam den Pferdemarkt 2021 ins Internet.
Nun geht es darum, ihn mit Leben zu füllen. Und dazu kann ein jeder seinen Teil beitragen! Gesucht werden Bilder und Videos aus den vergangenen Pferdemarkt-Jahren, die beispielsweise mit dem Handy aufgenommen wurden, aber auch Geschichten und Anekdoten, die Ihnen zum Thema Pferdemarkt einfallen. Je mehr Menschen mitmachen, desto bunter und lebendiger wird dieser „Pferdemarkt einmal anders“, der am ersten Februar-Wochenende – zum ursprünglichen Termin – online gehen wird. Bilder, Videos und Geschichten können ab sofort auf der Seite www.pferdemarkt-­einmal-anders.de hochgeladen werden. Annahmeschluss ist Freitag, 29. Januar, 10 Uhr.