Gaildorf Party mit Platz für Romantik

Gaildorf / Domenik Welz 10.09.2018
Die Band Shark sorgt für eine große Partynacht im Festzelt auf der Wacht. Die Zuschauer feiern, tanzen, singen, jubeln – und bei zwei Besuchern läuten wohl schon bald die Hochzeitsglocken.

Die Partyband Shark hat am Samstagabend im Festzelt auf der Wacht mächtig eingeheizt. Mit ihrem rockigen Start animierten das Gesangstrio Steffi, Paty und Fabian sowie die weiteren vier Bandmitglieder die Gäste – und die Tanzfläche füllte sich. Mit dem Song „I love Rock ’n’ Roll“ trafen sie genau den Geschmack der feiernden Motocross-Teams und Rennsportbegeisterten. Beim Refrain stimmte die Menge im Zelt sofort mit ein.

Dass es der Band auf der Wacht ebenfalls gut gefiel, bewies Sänger Paty: „Gaildorf, allein der Name macht Lust auf einen geilen Abend.“ Er ging von der Bühne in die Menge und überzeugte sich selbst von der grandiosen Stimmung im Zelt. Es folgten Hits der 90er, unter anderem von Britney Spears, den Backstreet Boys, den Spice Girls und Co. Auf drei großen LED-Leinwänden, die an der Rückwand der Bühne angebracht waren, liefen passend zu den jeweiligen Hits Musikvideos oder andere Animationen.

Steffi, die einzige Frau in der Band, überzeugte mit ihrer kräftigen Stimme, auch bei hochkarätigen Pop- und RnB-Hits von Nicki Minaj, Ariana Grande und Jessi J. Party-Hits wie „Cotton Eye Joe“ ließ die Band ebenfalls nicht aus, sondern präsentierte sich dazu sogar noch in passenden Kostümen aus dem Wilden Westen. Als dann noch Ed Sheerans „Shape of You“ erklang, war die Stimmung auf dem Siedepunkt.

Nach gut einer Stunde Spielzeit war der Band die erste Pause gegönnt, in der es im Back­stage-Bereich aber dennoch hektisch zuging, da sämtliche Outfits gewechselt werden mussten. Anschließend ging es mit überwiegend deutschsprachigen Hits weiter.

Ruhige Melodien schufen schließlich eine romantische Stimmung – und die Band begrüßte eine aufgeregte Frau mit dem Namen Sandra auf der Bühne. Sie übergab ihr das Mikrofon. Das komplette Zelt schaute gespannt hinauf. Sandra richtete ihre Worte an ihren Freund Kurt und machte ihm einen Heiratsantrag, was natürlich für großen Jubel im Publikum sorgte. Es dauerte nicht lange, bis der mit einer roten Perücke kostümierte Kurt auf die Bühne kam. Mitsamt einem Kniefall sagte er „Ja“. Gefeiert wurde dann mit Gabaliers Hit „Hulapalu“.

Auch die allseits bekannten Malle-Hits durften bei solch einer Party nicht fehlen. Die Partygänger konnten jedes Wort bei „Mama Laudaaa“ und „Johnny Depp“ mitsingen. Danach stellte der Keyboarder Markus sein Talent unter Beweis und sang mit rauchiger Stimme Westernhagens Hit „Sexy“ in das Mikrofon.

Auch ein kleines Tänzchen durfte nicht fehlen, und so wurden die Armbewegungen des bekannten Stücks der Rocky-Horror-Picture-Show einstudiert und anschließend vom ganzen Zelt mitgetanzt. So viel Talent in einer Band, mit einer professionell einstudierten Show und einzigartigen Entertainern, macht einen Partyabend perfekt. Das zeigte sich auch an den begeisterten Gästen im bis zur letzten Minute gefüllten Festzelt.

Seit 2015 in aktueller Besetzung

Neue Projekte Die Partyband Shark besteht aus sieben Musikern zwischen 20 und 35 Jahren, die aus Crailsheim, Nördlingen, Ellwangen, Bayreuth und Nürnberg stammen. Die früheren Mitglieder sind heute in anderen Bands und Projekten involviert.

Die aktuelle Konstellation besteht seit 2015. Die Musiker haben teilweise zusammen in Schülerbands gespielt. Neben den zahlreichen Coversongs plant „Shark“ auch neue eigene Projekte sowie das ein oder andere selbst komponierte Lied. Am 2., 5. und 6. Oktober tritt die Band auf dem Wasen auf. dw

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel