Die Kreisverwaltung möchte damit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. Außerdem unterstützt die Kreis-Gleichstellungsbeauftragte Carmen Venus die Initiative „Wir brechen das Schweigen“ des Bundesfamilienministeriums. Eine Plakataktion in den Arztpraxen des Ostalbkreises macht auf das Hilfetelefon aufmerksam. „Es bringt das Thema dahin, wo es hingehört: Auf die öffentliche Tagesordnung.

Denn Schweigen schützt die Falschen“, appelliert Gleichstellungsbeauftragte Carmen Venus. „40 Prozent aller Frauen in Deutschland waren schon einmal von Gewalt betroffen. Das ist kaum zu glauben, aber es ist genau so. Dieser Tatsache müssen wir uns gemeinsam stellen“, so die Bundesfamilienministerin.

Info Der Ostalbkreis bietet Beratung bei häuslicher Gewalt und Platzverweis an. Ansprechpartnerin ist Ingrid Schröder unter 0 73 61 / 5 03 15 62. Die Nummer der bundesweiten, kostenlosen Hotline:  0 80 00 / 11 60 16.