„Cordula Grün. Ich hab’ dich tanzen geseh’n“ – vor rund einem Jahr schallt das Partylied der Band „Die Draufgänger“ über den Fischerplatz in Bühlerzell. Am Pult steht Marco Horlacher alias DJ Horli und animiert hunderte Faschingsnarren zum Mitsingen. Beim Faschingsumzug im Februar 2020 hatte der 33-Jährige aus Sulzbach-Laufen seinen letzten öffentlichen Auftritt vor dem Lockdown im Frühjahr. „Wenn ich gewusst hätte, was kommt, hätte ich noch mehr Gas gegeben – wie alle anderen sicher auch“, sagt die Stimmungskanone heute.
Vor Corona hatte er zwei bis drei Auftritte im Monat. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt sechs, zwei davon im September auf privaten Feiern. Doch Marco Horlacher ließ sich durch die Pandemie nicht entmutigen und verlagerte seine Partys einfach ins Internet. Über den Facebook-Livestream versorgte er seine Fans mit Musik und guter Laune. „Ich wollte den Leuten einfach möglich machen, daheim ein bisschen zu feiern“, sagt der Projektleiter im Sondermaschinenbau.

Marco Horlacher hofft, bald wieder vor Live-Publikum auftreten zu können

Acht solcher Veranstaltungen hat er bereits organisiert. Am heutigen Freitag folgt die nächste. Die steht ganz im Zeichen des Faschings, denn am morgigen Samstag wäre wieder Faschingsumzug in Zell gewesen. Statt auf dem Fischerplatz steht DJ Horli nun in seinem Wohnzimmer in Sulzbach-Laufener Teilort Schloßschmiedelfeld. Dort wohnt er zusammen mit seiner Frau Manuela, die ihn bei seinen Partys unterstützt – wie auch zahlreiche Freunde und Bekannte, die auf seine Facebook-Events hinfiebern. „Manche schreiben mir schon im Vorhinein, welche Lieder sie sich wünschen“, erzählt Horlacher. Über die Kommentar-Funktion steht er im virtuellen Austausch mit seinen Fans. „Sie lassen über mich dann auch Freunde grüßen oder weisen mich darauf hin, wenn der Ton mal nicht so gut ist. Ich bin dankbar für die große Unterstützung.“ Neben „Cordula Grün“ darf auf der Playlist auch „Mama Laudaaa“ nicht fehlen. Horlacher bewegt sich in den Musikgenres Schlager, Rock und Pop. Heute Abend stehen vor allem Faschingshits im Fokus.
Anfangs sei es schon seltsam gewesen, ohne Publikum aufzulegen. Durch einen Spiegel im Flur kann sich Horlacher beim „Rumkaspern“ sehen. „Das hilft mir“, sagt er und lacht. Der DJ ist optimistisch und hofft natürlich, bald wieder vor Live-Publikum auftreten zu können.

Info Los geht’s heute um 19 Uhr auf
der Facebook-Seite von DJ Horli. Über die Kommentare kann man sich Lieder wünschen. Mehr Infos auf: www.dj-horli.de