Oberrot Oberrot prüft Wärmeversorgung für eigene Gebäude

Die Klenk Holz AG betreibt am Standort Oberrot ein eigenes Kraftwerk und ist daran interessiert, kommunale Liegenschaften mit Wärme zu versorgen. Foto: Lindau
Die Klenk Holz AG betreibt am Standort Oberrot ein eigenes Kraftwerk und ist daran interessiert, kommunale Liegenschaften mit Wärme zu versorgen. Foto: Lindau
PIN 23.01.2014
Das Ingenieurbüro IBS aus Bietigheim-Bissingen hat die Oberroter Verwaltung und den Gemeinderat von seiner Leistungsfähigkeit überzeugt.

Die Experten haben den Zuschlag für die Untersuchung der Wärmeversorgung öffentlicher Liegenschaften erhalten. Wie zu erfahren war, ist die Klenk Holz AG daran interessiert, als Versorger von Wärme aufzutreten. Das Sägewerk betreibt ein wärmegeführtes Kraftwerk für seine Trockenkammern.