Obergröningen Obergröningens Pfarrer Günter Wagner tritt neue Stelle in Schwäbisch Gmünd an

Pfarrer Günter Wagner wird verabschiedet. Das Bild zeigt Wagner (rechts) mit dem Obergröninger Bürgermeister Reinhold Daiss.
Pfarrer Günter Wagner wird verabschiedet. Das Bild zeigt Wagner (rechts) mit dem Obergröninger Bürgermeister Reinhold Daiss. © Foto: Privatfoto
CORNELIA KAUFHOLD 06.07.2016
Günter Wagner verlässt nach fast 25 Jahren Pfarrdienst die Gemeinde Obergröningen. Er tritt eine neue Stelle in Schwäbisch Gmünd an.

Mit einem Gottesdienst wurde Günter Wagner kürzlich in Obergröningen verabschiedet. Der Posaunenchor und der Gesangverein Obergröningen gestalteten die Feier musikalisch mit.

 In persönlichen Worten brachte Pfarrer Günter Wagner zum Ausdruck, dass ihm der Abschied nach so langer Zeit schwerfalle. Er bedankte sich bei den Gemeindegliedern. Andererseits freue er sich auf die neue Aufgabe.

Dekan Uwe Altenmüller aus Gaildorf sagte in seiner Abschiedsrede: „Eine Ära geht zu Ende: Ein Vierteljahrhundert haben Sie, lieber Herr Pfarrer Wagner, Ihren Pfarrdienst in dieser Gemeinde versehen.“ Altenmüller dankte dem scheidenden Pfarrer für seinen Dienst und seinen Einsatz in diesen langen Jahren. „Wie viele Konfirmandinnen und Konfirmanden Sie wohl in dieser Zeit begleitet haben? Wie viele Familien begleiteten Sie in Freud und Leid?“

Mit Grüßen, Geschenken und herzlichen Worten verabschiedeten ihn auch die Kirchengemeinderatsvorsitzende, Hannelore Mack, die Kinderkirche, der Männergesangverein, Bürgermeister Daiss (Obergröningen) und Pfarrer Zwirner aus Untergröningen. Der Männergesangverein, in dem Pfarrer Wagner lange Jahre mitgesungen hat, eröffnete den gemütlichen Teil.