Notizen vom 24. Oktober 2015 aus Gaildorf und Umgebung

SWP 24.10.2015

Granate im Altbau

Murrhardt - Bei Umbauarbeiten in einem Altbau in Murrhardt hat der Bauherr eine Handgranate gefunden. Sie lag unter Dachplatten im Gebälk. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgte den Gegenstand. Wie die Feststellungen ergaben, handelte es sich dabei um eine amerikanische Granate aus dem Zweiten Weltkrieg, die noch scharf war.

Inflagranti erwischt

Michelbach/Bilz - Ein 20-jähriger Mann fiel am Freitagfrüh gegen 3.40 Uhr im Michelbach/Bilz auf, als er ein Garagentor in der Rosenstraße öffnete und sich an dem darin befindlichen Wagen zu schaffen machte. Während er noch an mehreren Garagen und Autos hantierte, konnte er von der alarmierten Polizei festgenommen werden. Inwieweit er Beute gemacht hat, und ob er einen oder mehrere Komplizen hatte, will die Polizei noch ermitteln. Unklar ist auch, wo der Einbrecher versucht hat, weitere Garagen und Autos im Bereich des Tatorts zu knacken. Die Polizei bittet unter Telefon 0791/400-0 um Hinweise.

Auto übersehen

Schwäbisch Hall - Eine 26-Jährige hat am Donnerstagabend eine Karambolage in Hall verursacht. Sie fuhr in der Marktstraße in Richtung Stadtmitte und hielt vor der Einmündung Gelbinger Gasse an, um ein kurzes Stück zurückzusetzen. Dabei übersah sie ihren Hintermann und fuhr auf das Auto auf. Schaden: 1500 Euro.

10000 Euro Schaden

Schwäbisch Hall - Ein 59-jähriger Kleinbusfahrer erkannte am Donnerstag in der Crailsheimer Straße in Hall zu spät, dass ein vorausfahrendes Auto vor dem Abbiegen abbremste. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wechselte er spontan auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem neben ihm fahrenden Ford Mondeo zusammen. Die Polizei addiert den Schaden auf 10000 Euro.

Unfallflucht

Schwäbisch Hall - Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht am Donnerstag in Hall. Zwischen 7.35 und 8.25 Uhr wurde auf den Parkplätzen vor der Turnhalle bei der Berufsschule ein Fiesta am hinteren Kotflügel beschädigt. Der Verursacher machte sich aus dem Staub. Den ersten Erkenntnissen zufolge könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Polo gehandelt haben, welcher von einer jungen Frau gelenkt wurde. Hinweis nimmt die Polizei unter Telefon 0791/400-0 entgegen.