Kopflos Naturstromspeicher-Bürgergenossenschaft: Karl Diemer wirft hin

Karl Diemer.
Karl Diemer. © Foto: Privat
Gaildorf / KMO 06.02.2015
Nun ist die Gaildorfer Naturstromspeicher-Bürgergenossenschaft "kopflos": Nachdem der Aufsichtsrat am Dienstag den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Stooß "mit sofortiger Wirkung" des Amtes enthoben hatte (wir haben berichtet), erklärte am Mittwoch sein Stellvertreter Karl...

Nun ist die Gaildorfer Naturstromspeicher-Bürgergenossenschaft "kopflos": Nachdem der Aufsichtsrat am Dienstag den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Stooß "mit sofortiger Wirkung" des Amtes enthoben hatte (wir haben berichtet), erklärte am Mittwoch sein Stellvertreter Karl Diemer gegenüber Aufsichtsratschef Wilfried Röser seinen Rücktritt. Diemers Entscheidung, die gestern angenommen wurde, überrascht nicht: Nachdem er von der Personalentscheidung erfahren hatte, erklärte er sich "nicht bereit, die Aufgaben von Herrn Stooß zu übernehmen". Seine Haltung sieht er als Konsequenz aus dem Vorgehen des Gremiums gegen Stooß, mit dem er "ausdrücklich nicht einverstanden" sei. Im übrigen habe ihn der Aufsichtsrat nicht gefragt, ob er "bis auf weiteres" Vorstandsaufgaben übernehmen wolle. Diemer will vor einer Stellungnahme erst die Mitgliederversammlung am 20. Februar abwarten.

Naturstromspeicher-Genossenschaft: Vorstandschef vor die Tür gesetzt