Die Vorbereitungen sind so gut wie abgehakt: Der TSV Gaildorf lädt zur 11. Limpurger Fasnacht in die Limpurghalle ein. Das Motto "Route 66". Nach der Hüttengaudi 2013 geht es nun also auf der legendären Route 66 ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, in die USA - vorbei an Indianern, durch Wüstenlandschaften, aber auch an Glanz und Glamour. Hollywood lässt grüßen, Gaildorf wird zu dem, was es für viele schon ist: wegen seiner vielen Spielhallen das "Las Vegas des Südens". Was die Verkleidungen anbelangt wird die Route 66-Fasnacht unbegrenzte Möglichkeiten bieten.

Aber auch das Programm, das die Macher anbieten können entspricht der "Best of the Best"-Mentalität des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten: Elvis wird ebenso einen Gastauftritt geben wie echte Cheerleader eines deutschen Football-Meisters. Auch die Schlossgarde gibt sich typisch amerikanisch - als Rockerladies.

Mit dabei sein werden unter vielen anderen auch ein Kölschfässchen und Darsteller aus vielen Vereinen und Gruppen. Was konkret geboten wird, gilt noch als gut gehütete Geheimnis. Auf jeden Fall werden die Besucher standesgemäß begrüßt: Für seine Gäste rollt der TSV Gaildorf den roten Teppich aus, es darf über die bekannten Sterne des Gaildorfer "Walk of Fame" geschritten werden . . .

Und dann gibt es noch ein "Jubiläum" zu feiern: Elf Jahre Limpurger Fasnet. Für Speis und Trank ist - stilecht - ebenfalls gesorgt: Es gibt ein typisches "German Vesper" auf den bekannten Holzbrettchen, die sich inzwischen zu Sammelobjekten gemausert haben, und coole Drinks in der "Las-Vegas-Bar" und unter der heißen Sonne der "Nevada-Bar". Und nach dem Programm gegen 22.15 Uhr kann noch kräftig das Tanzbein geschwungen werden. Die Band "One Night Stand" lockt mit heißen Rhythmen auf die Tanzfläche.

Info Karten gibt es im Vorverkauf bei comin, Tabak Möller, Buchhandlung Schagemann und Sportshop Roth sowie an der Abendkasse. Einlass ist ab 18.30.