Es ist soweit. Ab Freitag herrscht auf der legendären „Wacht“ Hochbetrieb. Ab Mittag werden die Rennteams das Fahrerlager beziehen und sich zur technischen Abnahme ihrer Maschinen begeben. Der sportliche Teil des Gaildorfer Motocross-Wochenendes beginnt dann morgen. Ab 9 Uhr wird auf der WM-tauglichen Rennstrecke trainiert.

Sportlich wird in Gaildorf einige Prominenz erwartet. Das Publikum kann sich auf die Weltmeisterschafts-Fahrer Henry Jacobi, Jeremy Seewer und Mikkel Harup freuen. In der Frage, wer in diesem Jahr das Gastspiel der ADAC MX Masters in der Königsklasse gewinnen wird, möchte auch Dennis Ullrich ein Wörtchen mitreden. Der vierfache Masters-Champion greift in dieser Saison erneut nach dem Titel. Dem 25 Jahre alten Kämpfel­bacher liegt die Gaildorfer Naturrennstrecke besonders.

Die MX-Masters im Blick

Neben „Ulle“ sind auch jede Menge Lokalmatadore unter den rund 250 Fahrern aus 25 Nationen, die sich für den fünften Stopp der insgesamt siebenteiligen ADAC-MX-Masters-Rennserie angemeldet haben. Dabei möchte zum Beispiel Kevin Winkle aus Murrhardt die Qualifikation für die Teilnahme an den Rennen in der höchsten europäischen Kategorie schaffen. Die Chancen stehen gut. Im vergangenen Jahr hat es mit der Qualifikation geklappt und der 23 Jahre alte Murrhardter, der gestern Geburtstag hatte, freut sich auf die Herausforderung.

Aber auch die Partygänger sollen am Wochenende auf ihre Kosten kommen. Am Freitag sorgen im großen Festzelt die „Südtiroler Spitzbuam“ für Stimmung, morgen Abend heizt die Partyband „Shark“ dem Publikum ein. Für alle Motocross-Fans bietet der ADAC an seinem Truck am Sonntag eine Autogrammstunde mit den Topstars der Rennserie an. Mit dabei sind die WM-Teilnehmer Jacobi und Seewer sowie der derzeitige Titelfavorit Jens Getteman aus Belgien, Tanel Leok aus Estland und Dennis Ullrich. Auch Max Nagl hat sich für die Autogrammstunde angekündigt.

Das könnte dich auch interessieren:

Motocross-Termine


Freitag
20.00 Uhr: Südtiroler Abend mit den „Südtiroler Spitzbuam“

Samstag
9.00 Uhr: Training und Qualifikation, 16.00 Uhr: Rennen, 21.30 Uhr: MX-Party mit der Band „Shark“. Das Fahrerlager kann den ganzen Tag über besucht werden.

Sonntag
10.30 Uhr: Rennbeginn (4 Klassen, 8 Läufe), 11.45 Uhr - 12.15 Uhr:
Autogrammstunde beim ADAC-Truck. Auch am Sonntag kann das Fahrer­lager besucht werden. Ab 18.00 Uhr: MX-Abschlussparty