Fichtenberg Mitsingen ist erwünscht

Der Gesangverein Fichtenberg lädt für Sonntag, 30. September, zum Tag des Chorgesangs in die Gemeindehalle ein.
Der Gesangverein Fichtenberg lädt für Sonntag, 30. September, zum Tag des Chorgesangs in die Gemeindehalle ein. © Foto: privat
Fichtenberg / swp 10.09.2018
Annähernd 20 Chöre werden beim Tag des Chorgesangs am Sonntag, 30. September, in der Gemeindehalle in Fichtenberg erwartet.

„Es schwinden jedes Kummers Falten, so lang des Liedes Zauber walten“, lautet ein Zitat von Friedrich Schiller. Von Oratorium bis Pop: Über eine Million Menschen in Deutschland singen im Chor. Dabei steht der künstlerische Anspruch nicht unbedingt an erster Stelle, viel wichtiger ist die Freude am gemeinsam gesungenen Lied. Wer es nicht probiert, wird auch nie erfahren, ob er sie empfindet. Gelegenheit dazu besteht beim Tag des Chorgesangs am Sonntag, 30. September, in der Gemeindehalle in Fichtenberg. Veranstalter ist der Gesangverein Fichtenberg, der in diesem Jahr auf sein 110-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Annähernd 20 Chöre aus dem Limpurger Land und dem Hohenloher Raum werden erwartet. Alle stellen sich vor, es geht Schlag auf Schlag – und mitsingen ist ausdrücklich erwünscht.

Beginn ist um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Ab 11 Uhr sind nacheinander die Chöre an der Reihe: Gesangverein und Grundschulchor Fichtenberg, Gesangverein und Chorus Company Ruppertshofen, Liederkranz Gaildorf, Gesangverein Frickenhofen, Liederkranz Kirchenkirnberg, Altdorfer Sing- und Spielgemeinschaft, Red Valleys,  Liederkranz Mittelrot, Liederkranz Hessental, Gesangverein Eintracht und Young Beat Wolpertshausen, Liederkranz Ottendorf, Männergesangverein Oberrot, Summer and friends, Liederkranz Eutendorf und „’s Chörle“. Ende ist gegen 18 Uhr.

Ein Mammutprogramm also, das der gastgebende Verein zu bewältigen hat. Ein kulinarisches Highlight gibt’s um die Mittagszeit, wenn Smokin’ Nicki aus Obersontheim ein Original American Barbecue zubereitet. Kurzweil ist auf jeden Fall garantiert. Und wie sagte schon Martin Luther? „Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang!“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel