Themen in diesem Artikel

Kreistagswahl
Brigitte Hofmann

Stolz und zufrieden präsentierten CDU-Fraktionsmitglieder im Gaildorfer Stadtrat sowie der Gemeindeverband CDU Limpurger Land im „Alten Stall“ ihre Kandidatenlisten für die Gemeinderats- und Kreistagswahlen am 26. Mai. Stolz deshalb, weil es den Verantwortlichen, allen voran Rainer Baumann, gelungen war, auch junge Kräfte zu mobilisieren. Frauen und Männer aus allen Generationen und Bevölkerungsschichten, die bereit sind, in die Kommunalpolitik einzusteigen oder sich schon an anderer Stelle engagieren. „Eine bunte Truppe, die durch Vielfalt und Qualität glänzt, und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen“, sagte Fraktionsvorsitzender Matthias Rebel. Gleichzeitig bedauerte er, dass nicht mehr Frauen zur Kandidatur zu bewegen waren. Mathias Munz, der als Vorsitzender der CDU Limpurger Land die Vorschlagsliste für die Kreistagswahl vorlegte, hatte keine Kandidatin gefunden.

CDU-Kreisvorsitzender Dominik Schloßstein aus Vellberg übernahm den Part des Versammlungsleiters und achtete strikt darauf, dass die Formalien gemäß dem Parteiengesetz abgehandelt werden. Zunächst aber warf er einen Blick auf die im Moment wenig erfreulichen Umfragewerte für die CDU und den Neustart der Regierungspartei in Berlin. Der neuen Vorsitzenden attestierte er, gute Akzente gesetzt zu haben. Jetzt gelte es, sagte er, auf kommunaler Ebene einen guten Wahlkampf auf die Beine zu stellen.

Erfreut zeigte sich Schloßstein darüber, mit Frank Zimmermann nicht nur einen Bürgermeister, sondern auch ein künftiges CDU-­Mitglied an Land gezogen zu haben. Bezogen auf den Kreistag hofft Schloßstein auf drei der sechs zu vergebenden Sitze im Wahlkreis 3/Gaildorf. Er bat darum, sich auch für Dr. Inge Gräßle, die CDU-Kandidatin für die Europawahl, einzusetzen. „Wir müssen die Sache offensiv angehen, von allein geht nichts“, forderte Dr. Heinz Eisenmann.

Die Aufstellung der Liste für die Gemeinderatswahl erfolgte nach Alphabet, die für die Kreistagswahl auf Beschluss der Verantwortlichen. Die insgesamt 25 Wahlvorschläge wurden allesamt einstimmig angenommen. Jeweils im Anschluss stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich vor, soweit sie nicht entschuldigt fehlten.

Für den Gaildorfer Stadtrat bewerben sich: Rainer Baumann, Thorsten Bichler, Cornelia Dähmlow, Thiemo Fruh, Matteo Hemminger, Jürgen Hinderer, Isabell Hofmann, Katharina Kubin, Tilmann Leidig, Holger Munz, Christian Niebel, Marc Paxian, Matthias Rebel, Dirk Walz, Jochen Wunderlich und Friedemann Zeh.

Kandidaten für die Kreistagswahl sind Frank Zimmermann, Günther Kubin, Hans Volker Noller (Oberrot), Mathias Munz (Fichtenberg), Fritz Jäger (Sulzbach-Laufen), Matteo Hemminger, Jochen Wunderlich, Rainer Baumann und Matthias Rebel.