Schwäbischer Wald Marathon zwischen Bäumen

Eine Stärkung aus dem Holzbackofen wird es am Tag des Schwäbischen Waldes wieder an der Alfdorfer Hagmühle geben. Auch eine Ausstellung ist geplant.
Eine Stärkung aus dem Holzbackofen wird es am Tag des Schwäbischen Waldes wieder an der Alfdorfer Hagmühle geben. Auch eine Ausstellung ist geplant. © Foto: Karl-Heinz Rückert
Schwäbischer Wald / swp 31.08.2018
Spaziergänge und Wanderungen, Kunst und Kultur, Essen und Trinken, Geschichtliches und Romantisches: Am 16. September, dem Tag des Schwäbischen Waldes, gibt es im Naturpark wieder ein umfangreiches Programm.

Für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Kulturinteressierte ist am Tag des Schwäbischen Waldes einiges geboten. Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald hat für Sonntag, 16. September, zahlreiche Führungen, Wandertouren und Erlebnisangebote zusammengestellt. Das Programm ist bereits erhältlich.

Die Hörschbachwasserfälle in Murrhardt sind das Ziel einer geführten Wanderung mit Horst Kircher, die um 10 Uhr startet. Auf dem Weg durch eine der schönsten Schluchten im Schwäbischen Wald ist zur Stärkung ein Frühstücksbüfett an einem romantischen Plätzchen im Wald eingeplant. (Murrhardt-Siebenknie, Gasthaus Waldeck, Dauer rund dreieinhalb Stunden).

Drei Streckenlängen

Ein Highlight für Freunde sportlichen Wanderns ist der Waldmeister-Wandermarathon, der dieses Jahr in Oberrot gastiert. Dabei können Wanderer zwischen Marathon (42 Kilometer), Halbmarathon (21) und Familienstrecke (10) wählen. Start und Ziel ist zwischen 8 und 19 Uhr beim Rathaus in Oberrot. Der Start ist bis 12 Uhr möglich. In Großerlach können Sportbegeisterte von 11 bis 16 Uhr am Skilift ihre Fähigkeiten bei einem Mountainboard-Schnupperkurs unter Beweis stellen und dabei gleichzeitig die schöne Natur genießen.

Am Waldsee in Fornsbach steuern am Samstag und am Sonntag jeweils ab 9 Uhr bei der traditionellen internationalen Freundschaftsregatta Kapitäne und Piraten ihre Modelle über den idyllischen See. Allerlei Wissenswertes rund um das Naturdenkmal „Schlosspark Oppenweiler“ lässt sich wiederum auf der Schlossparkführung erfahren. Ab 11 Uhr kann einer der ersten kontinentaleuropäischen Gärten dieser Art bewundert werden.

Die Türen des Kräuterzentrums Wasenhof sind am Tag des Schwäbischen Waldes von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucher können stöbern und einkaufen, essen und trinken, Heilpflanzen bestaunen und die Natur genießen. Dazu werden Kräuterführungen, Workshops, ein Wasenhof-Kino und ein Verkauf im Hoflädle geboten. Liebhaber klassischer Musik erwartet an der Ölmühle Michelau in Rudersberg um 11 Uhr vor romantischer Kulisse ein vierhändiges Open-Air-­Klavierkonzert mit klassischer Musik von Brahms, Grieg und Dvorak. Es musizieren die Konzertpianistin Elina Sorlanda und Dieter Aisenbrey.

Die Hagmühle in Alfdorf lädt Besucher mit Speisen aus dem Holzbackofen und einer Kunstausstellung zum Staunen und Verweilen ein. Die Mühle steht von 11 bis 19 Uhr zur Besichtigung offen, im Biergarten können sich die Gäste stärken. Bereits am Samstag, 15. September, von 14 bis 21 Uhr startet das erste Kunstwochenende der Hagmühle. Das zweite Kunstwochenende findet am 22. und 23. September zu gleichen Zeiten statt. Auf weitere Kunstgenüsse können sich Besucher der Ausstellung der Bildhauerarbeiten des Sommerferienprogramms „Autos & Köpfe“ in Althütte freuen. Außerdem werden Einblicke in die Schaffenswelt des Gemeinschaftsateliers „X fluss“ gewährt.

Ein Erlebnis für alle Sinne verspricht der Literarische Täles-­Spaziergang mit Irene Schielinsky um 16 Uhr in Weissach im Tal. Besucher werden an ausgewählte Orte geführt, an denen mit kleinen Texten und Gedichten heimischer Dichter hervorgehoben werden soll, was das Täle so besonders macht. Treffpunkt ist in Unterweissach am Brunnen vor dem Rathaus.

Die Angebote werden durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union gefördert.

Info

Das Programmheft zum „Tag des Schwäbischen Waldes“ liegt an den Infostellen der Städte und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis, in den Rathäusern Gschwend, Mainhardt, Oberrot und Wüstenrot sowie im Landratsamt in Waiblingen aus. Es kann auch gegen eine Portopauschale von 2 Euro bestellt oder im Internet kostenlos heruntergeladen werden. Die Adresse lautet

www.schwaebischerwald.com.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel