Gaildorf Feuerwache: Land dreht Geldhahn auf

Gaildorf / Klaus Michael Oßwald 27.07.2018
Für die rund 3 Millionen Euro teure Erweiterung der Feuerwache erhält die Stadt Gaildorf etwas mehr als 900.000 Euro Fördermittel.

Erst Anfang des Monats hat Gaildorfs Gemeinderat die Entwurfsplanung für Umbau und Erweiterung des Feuerwehrmagazins in der Bahnhofstraße abgesegnet – in der Hoffnung, dass es für das rund 3 Millionen Euro teure Projekt auch ordentlich Zuschüsse gibt. Nun überschlagen sich die Ereignisse – im positiven Sinn.

Etwas weniger als erhofft

Nämlich: Das Land hilft, wie von der Stadt beantragt, beim Bauen. Zwar nicht ganz in der gewünschten Höhe, aber dennoch werden insgesamt mehr als 900.000 Euro fließen, um die alte Feuerwehrzentrale zu einer großen Feuerwache, in der alle bisherigen Abteilungen untergebracht werden sollen, zu ertüchtigen.

Am Mittwochabend konnte Bürgermeister Frank Zimmermann den Gemeinderat über eine erste, in Stuttgart getroffene Entscheidung unterrichten: Der Verteilungsausschuss für Ausgleichsstock hatte unter Vorsitz von Regierungspräsident Wolfgang Reimer über die Vergabe von knapp 22 Millionen Euro an finanzschwache Kommunen entschieden. Davon soll Gaildorf 730.000 Euro für die Feuerwache erhalten.

Obwohl 800.000 Euro beantragt worden waren, „sind wir zufrieden“, bekannte der Rathauschef – wohl wissend, dass die Förderung auch hätte niedriger ausfallen können: Denn laut Regierungspräsidium war das Programm „deutlich überzeichnet.“ Die Summe der im Regierungsbezirk beantragten Zuwendungen liege erheblich über dem Gesamtbetrag, der als Fördermittel zur Verfügung stehe.

Geld aus weiterem Topf

Unterm Strich konnten aus diesem Ausgleichsstock nur rund 42 Prozent aller Förderwünsche erfüllt werden. Und deshalb sind die jetzt zugesagten 730.000 Euro keine Selbstverständlichkeit.

Als nun am Mittwochabend der Bürgermeister noch nichts über weitere Zuschüsse – Stichwort Fachförderung – sagen konnte, war in Stuttgart eine Entscheidung bereits gefallen, die schließlich gestern Vormittag über die Pressestelle des Regierungspräsidiums verbreitet wurde: Gaildorf bekommt für die Feuerwache auch knapp 204.000 Euro aus dem für die Feuerwehrförderung bestimmten Topf.

Nun kann das Projekt in Angriff genommen werden. Aus heutiger Sicht hätte die Stadt nach Abzug der Fördermittel etwas mehr als 2 Millionen Euro aus eigener Kraft zu schultern.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel