Schießsport Kvapil reicht Königskette weiter

Lauffen / Rudolf Haller 04.04.2018

Rund 250 Funktionäre und Sportschützen aus nahezu allen der insgesamt 90 im Bezirk Unterland organisier­ten Vereine kamen zum 67. Unterländer Bezirksschützentag nach Lauffen in die Stadthalle. Nachdem Neuwahlen heuer nicht auf der Tagesord­nung standen, beschränkte sich der offizielle Teil auf die Rechenschaftsbe­richte der einzelnen Funktionäre sowie auf die traditionellen Ehrungen verdienter und erfolgreicher Schützen.

Bernhard Weigmann, in Personalunion Oberschützenmeister des gastgebenden SSV Wiernsheim und des Schützenkreises Vaihingen, hieß die Delegierten willkommen und zeigte sich stolz darüber, dass der Bezirksschützentag nach 2010 nun schon zum zweiten Mal von seinem Verein ausgetragen werden dürfe. Die Grüße des Württembergischen Schützenverbandes überbrachte Landesschützenmeister Klaus Koch. Er nannte die kürzliche Fertigstellung des neuen Schulungs- und Ausbildungszentrums in Ruit einen wichtigen Meilenstein in der Verbandsarbeit. Zusammen mit Bezirksoberschützenmeisterin Ursula Volz nahm Koch danach eine ganze Reihe von Verbandsehrungen vor (siehe Kasten).

In ihrem umfassenden Jahresrückblick konnte Ursula Volz von einem anhaltenden Aufwärtstrend bei den Mitgliederzahlen berichten. So gebe es im Bezirk Unter­land derzeit rund 11 500 aktive und passive Schützen. Gegenüber dem Vorjahr verzeichne man einen Zugewinn von 117 Mitglie­dern. Mit den Entwicklungen im sportlichen Bereich, bei den Finanzen des Bezirkes sowie im Schulungs- und Jugendsektor („wir machen das alles ehrenamtlich“) könne man vollauf zufrieden sein. Ursula Volz bedankte sich beim Sportkreis Ludwigsburg für die Unterstützung der Jugendarbeit mit immerhin 800 Euro. Man habe diese Förderung an die Vereine für die Beschaffung von Lichtgewehren weitergegeben. Insgesamt flossen dafür 8500 Euro.

Bezirkssportleiter Holger Bäßler aus Affalterbach ließ in seinem schriftlich vorliegenden Bericht die sportlichen Erfolge der Unterländer Schützen, darunter wieder einige Meister­titel bei Landes- und Bundestitelkämpfen, kurz Revue passieren.

Ein Höhepunkt des Bezirksschützentags: die Proklamation des neuen Bezirksschützenkönigs, der am Vormittag unter den Vereins- und Kreisschützenkönigen auf der Anlage des SSV Wiernsheim mit dem Luftgewehr ermittelt wurde. Mit einem 26-Teiler war Peter Rempp vom SV Derdingen nicht zu bezwingen. Sein Vorgänger Tobias Kvapil (Oberrot) hängte ihm für seine einjährige Regentschaft die Bezirks-Königskette um.

Ehrungen beim 67. Unterländer Bezirksschützentag

Klaus Koch, Landesschützenmeister, überreichte die Ehrungen des Deutschen Schützenbundes. Sebasti­a­nusnadel: Rudi Gall (Affalterbach). Ehrennadel des Präsidenten: Helga Lenz (Affalterbach). Kleine Ehrennadel in Gold: Tobias Kvapil (Oberrot).

Die Ehrungen des Württembergischen Schützenverbandes nahm Landesschützenmeister Klaus Koch vor. Verdienstmedaille in Silber: Erich Bertele (Affalterbach). Verdienst-Ehrenzeichen in Gold: Horst Göhringer (Horlachen), Reinhold Zahn (Allmersbach).

Bezirksoberschützenmeisterin Ursula Volz ehrte für den Bezirk Unterland. Ehrenmedaille in Gold: Reinhold Krehl (Affalterbach). Verdienst-Medaille in Silber: Ursula Anders (Affalterbach), Werner Bohn (Horlachen). Verdienst-Ehrenzeichen in Gold: Bastian Diekötter (Oberrot), Helmut Pohl (Allmersbach). Verdienst-Ehrenzeichen in Sil­ber: Michael Stepper, Klaus Schumacher (beide Backnang), Doris Gall, Udo Karl Leikauf (beide Affalterbach) und Gerrit Glöckner (Oberrot). rh