Kultur in Kürze vom 9. April 2015

SWP 09.04.2015

Klenk spricht über Kokoschka

Schwäbisch Hall - Der Maler Oskar Kokoschka ist Thema eines Vortrags von Michael Klenk. Der Vortrag steht in der Reihe der kunstgeschichtlichen Vorlesungen der Haller Akademie der Künste. Er beginnt am Montag, 13. April, um 18 Uhr in der Akademie am Haalplatz. Vier wichtige Werke von Oskar Kokoschka sind derzeit in der Kunsthalle Würth zu sehen.

Führung durch die Galerie

Schwäbisch Hall - Der Kunstverein Hall bietet am Sonntag, 12. April, eine Führung durch die Ausstellung "Intuitionen" von Jakob Flohe an. Sie beginnt um 15 Uhr in der Galerie am Markt. Teilnahme ist kostenlos.

"Verunsicherung" kommt

Heilbronn - Die Band "Erste Allgemeine Verunsicherung" (EAV) ist am Freitag, 10. April, in Heilbronn zu hören. Ab 20 Uhr spielt sie in der Harmonie. Auf einer großen LED-Wand werden zur Live-Musik bei einigen Songs Musikvideos gezeigt. Außerdem, so der Veranstalter, werde der Zuschauer mit einer kostümträchtigen Bühnenshow konfrontiert: der Monsterschau von A-Z (Angela bis Zerberus). Karten gibt es unter Telefon 07131/562270.

Werke von Moritz Götze

Schwäbisch Hall - In der Galerie Cyprian Brenner in der Langen Straße wird am Sonntag, 12. April, eine Ausstellung eröffnet: Unter dem Titel "Stark & schön" zeigt Moritz Götze Pop-Art-Arbeiten. Sabine Heilig gibt um 11 und um 14 Uhr Einführungen.

Holbein als Studienobjekt

Schwäbisch Hall - Studenten der Malkurse an der Haller Akademie der Künste haben sich mit dem Gemäldezyklus "Die graue Passion" von Hans Holbein dem Älteren beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Studien und mehr sind derzeit in einer Ausstellung der Akademie zu sehen. Die Schau ist noch bis 12. April täglich von 17 bis 19 Uhr geöffnet.